El­tern­abend mal an­ders

Feuerwehr-Magazin - - Wettbewerb -

Be­las­tun­gen durch die Schu­le und sons­ti­ge Ver­pflich­tun­gen (wie Prak­ti­ka, Sport­ver­ei­ne) schrän­ken die Frei­zeit von Ju­gend­li­chen ein. So bleibt we­ni­ger Zeit für ih­re Hob­bies. „Wir stell­ten fest, dass ge­ra­de Ju­gend­li­che über 14 Jahre ver­stärkt aus der Ju­gend­feu­er­wehr aus­tre­ten“, sagt Chris­ti­an Spahn, Stadt­ju­gend­wart der FF Mühl­heim am Main. „Be­son­ders schwie­rig wird es, wenn die El­tern die Ar­beit der JF nicht ein- und wert­schät­zen kön­nen.“

„Un­se­re Idee war es, ei­nen Do-it-your­sel­fAbend zu ver­an­stal­ten, um den El­tern und Fa­mi­li­en ei­nen Ein­blick in das span­nen­de Hob­by Ju­gend­feu­er­wehr zu ge­ben“, er­gänzt Mühl­heims zwei­ter Stadt­ju­gend­wart Jörg Gier­schew­ski. „Wir woll­ten zei­gen, wie Ka­me­rad­schaft, Zu­sam­men­halt und so­zia­les En­ga­ge­ment mit Feu­er­wehr­tech­nik und ei­ner gro­ßen Por­ti­on Spaß ver­mit­telt wer­den.“

An­ge­dacht war ein et­wa 2- bis 3-stün­di­ger Übungs­abend. Zwei Zie­le wur­den da­bei an­vi­siert: El­tern und Be­treu­er soll­ten sich ken­nen­ler­nen. Und au­ßer­dem soll­te bei den El­tern das Ver­ständ­nis für das Hob­by der Kin­der ge­weckt be­zie­hungs­wei­se ge­stei­gert wer­den. „Ste­hen die El­tern voll hin­ter dem En­ga­ge­ment ih­rer Kin­der in der JF, wird vie­les ein­fa­cher“, weiß Jörg Gier­schew­ski.

Für den El­tern­abend dach­te sich das Be­treu­er­team zehn Sta­tio­nen aus. So lern­ten die Fa­mi­li­en­an­ge­hö­ri­gen ty­pi­sche Auf­ga­ben der Feu­er­wehr ken­nen. Die Kin­der er­klä­ren ih­ren El­tern an den Sta­tio­nen, was die­se dann zu tun hat­ten, bei­spiels­wei­se ein ech­tes Feu­er mit ei­nem Feu­er­lö­scher be­kämp- fen, in Feu­er­wehr­klei­dung ei­nen Par­cours durch­lau­fen oder Ten­nis­bäl­le mit dem hy­drau­li­schen Ret­tungs­ge­rät von ei­ner Py­lo­ne auf die nächs­te trans­por­tie­ren. An der letz­ten Sta­ti­on konn­ten Er­in­ne­rungs­fo­tos mit Feu­er­weh­ru­ten­si­li­en ge­macht wer­den. „So hat es die Feu­er­wehr in vie­le Wohn­zim­mer ge­schafft“, freu­en sich die Ju­gend­grup­pen­lei­ter Patrick Roth und Me­la­nie Lauf­fen­bur­ger, die Initia­to­ren des El­tern­abends.

Als An­sprech­part­ner für mög­li­che Fra­gen

Wenn El­tern hin­ter ei­nem Hob­by ih­rer Kin­der ste­hen, wird vie­les ein­fa­cher. Aus die­sem Grund ver­sucht die JF Stadt Mühl­heim (HE), die El­tern ih­rer Mit­glie­der mit spe­zi­el­len Do-it-yours­elf-aben­den zu in­for­mie­ren. Wir stel­len die et­was an­de­ren El­tern­aben­de vor.

stan­den Mit­glie­der der ak­ti­ven Wehr und der Al­ters­ab­tei­lung be­reit. Ein ge­mein­sa­mes Gril­len schloss den Abend ab.

„Der Stolz bei den Ju­gend­li­chen, ih­ren El­tern ihr Hob­by haut­nah vor­stel­len zu kön­nen, war of­fen­sicht­lich“, sagt Roth. „Und auch den El­tern war der Stolz auf ih­ren Nach­wuchs deut­lich an­zu­se­hen“, er­gänzt Lauf­fen­bur­ger.

Er­folg der Kam­pa­gne/ak­ti­on: Vie­le po­si­ti­ve Ef­fek­te: Das Ver­ständ­nis für das Hob­by Feu­er­wehr ist bei den El­tern ge­stie­gen. Sie brin­gen sich mehr ein und ma­chen jetzt selbst Wer­bung für die Ju­gend­feu­er­wehr („ein su­per Hob­by und so wich­tig“). Ei­ni­ge El­tern sind so­gar in die Feu­er­wehr ein­ge­tre­ten.

Das Ur­teil der Ju­ry: Ein nach­ah­mens­wer­ter An­satz. So ein Do-it-yours­elf-abend kann rich­tig po­si­ti­ve Wel­len schla­gen und ei­ne Lang­zeit­wir­kung ent­fal­ten.

Nach­ah­men er­wünscht: Die JF Mühl­heim am Main stellt Nach­ah­mern ihr Ver­an­stal­tungs­kon­zept in­klu­si­ve der Sta­ti­ons­ide­en zur Ver­fü­gung.

Kon­takt: JF Mühl­heim am Main, Patrick Roth, An­ton-dey-stra­ße 58, 63165 Mühl­heim am Main, Te­le­fon 01520/1616117, email p.roth@ju­gend­feu­er­wehr-mu­ehl­heim.de.

Auf An­wei­sung der Kin­der löscht die­se Mut­ter an ei­ner Sta­ti­on mit dem Feu­er­lö­scher ei­nen klei­nen Brand.

Wo­für ist ei­gent­lich ein Zu­mi­scher da? Der Sohn er­klärt es sei­nem Va­ter. In Ein­satz­klei­dung und mit Feu­er­wehrEquip­ment stel­len sich die Fa­mi­li­en für ein ge­mein­sa­mes Fo­to auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.