Al­ter Schatz

Feuerwehr-Magazin - - Aus Den Wehren -

Ein al­ter Schatz steht bei der FF Al­ten­me­din­gen (Kreis Uel­zen, NI). Die Ak­ti­ven nut­zen ein TLF 8 W aus dem Jahr 1981. „Be­son­ders in un­se­ren gro­ßen Wald­ge­bie­ten be­sitzt das TLF ei­nen un­schätz­ba­ren Wert“, be­tont Ge­rä­te­wart Micha­el Al­ver­mann. Aus­ge­baut hat es die Fir­ma Sch­ling­mann aus Dis­sen auf ei­nem Mer­ce­des Unimog U 1300 L. Auf­fäl- lig ist die La­ckie­rung des TLF, in RAL 3024 (Leucht­rot) ist das mar­kan­te Fahr­zeug schon von wei­tem gut zu er­ken­nen. „Im Ge­län­de macht sich der 130 PS star­ke Mo­tor bes­tens be­zahlt, Stei­gun­gen und an­de­re Un­weg­sam­kei­ten sind kein Pro­blem“, so Al­ver­mann.

Das TLF ist aus­schließ­lich zur Brand­be­kämp­fung aus­ge­rüs­tet. Ein Lösch- was­ser­tank von 1.800 l Fas­sungs­ver­mö­gen ist im Fahr­zeug ver­baut. Im Heck ober­halb der Feu­er­lösch­krei­sel­pum­pe kann ei­ne Schnellan­griffs­ein­rich­tung mit ei­nem 50 m lan­gen, form­sta­bi­len S25-schlauch aus­ge­zo­gen wer­den. Im G1 be­fin­den sich vier Press­luf­tat­mer zu­sam­men mit den Re­ser­vefla­schen. Für die Wald- und Flä­chen­brand­be­kämp­fung sind al­le Schläu­che und Ar­ma­tu­ren auch in D-aus­füh­rung vor­han­den.

Ei­ne Be­son­der­heit für die Wald­brand-tlf aus Nie­der­sach­sen ist die Dach­lu­ke. Die­se er­mög­licht es den Ein­satz­kräf­ten, mit­tels Schlauch­ver­bin­dung zur Pum­pe wäh­rend der Fahrt ei­ne Brand­be­kämp­fung vor­zu­neh­men.

Die­ses TLF 8 W von Sch­ling­mann auf U 1300 L aus dem Jahre 1981 ver­sieht bei der FF Al­ten­me­din­gen sei­nen Di­enst zur Wald- und Flä­chen­brand­be­kämp­fung. Fo­to: Köhl­brandt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.