| Ge­schicht­li­che Zeit­sprün­ge

Feuerwehr-Magazin - - Reportage -

Trotz al­ler Neue­run­gen kommt bei der FF Fal­ken­see auch die Tra­di­ti­ons­pfle­ge nicht zu kurz. So hal­ten die Ka­me­ra­den und ei­ni­ge Mit­glie­der der Al­ters- und Eh­ren­ab­tei­lung drei his­to­ri­sche Fahr­zeu­ge in Schuss. „Die sind so­gar noch voll ein­satz­fä­hig“, schwärmt der 73jäh­ri­ge Ha­rald Christ. Bei den Old­ti­mern han­delt es sich um ein TLF 15 auf ei­nem IFA H3A, Bau­jahr 1958, ein TLF 16 auf ei­nem IFA S4000, Bau­jahr 1966, so­wie ein TLF 16 auf IFA W50 aus 1978. Letz­te­res wur­de erst im Ja­nu­ar 2014 durch das TLF 20/50 auf Mer­ce­des Unimog U 5000 er­setzt.

„Von der Schutz­aus­rüs­tung, der Fahr­zeug­tech­nik und den Ge­rä­ten hat sich hier be­son­ders in den letz­ten Jah­ren viel ent­wi­ckelt“, sagt Christ. An­ge- spro­chen auf ein his­to­ri­sches Ein­satz­bei­spiel fällt dem Feu­er­wehr-rent­ner ein Un­fall am Bahn­hof Fal­ken­see in den 1970er Jah­ren ein. Er er­in­nert sich: „Da war ei­ne Frau im Win­ter zwi­schen ei­nen Wag­gon ei­nes Dop­pel­stock­zu­ges und die Bahn­steig­kan­te ge­ra­ten. Um sie be­frei­en zu kön­nen, sind die Ka­me­ra­den nach Hau­se und zu Be­kann­ten ge­lau­fen, ha­ben pri­va­te Trenn­schlei­fer und Schweiß­ge­rä­te ge­holt. Wir ha­ben den Wag­gon re­gel­recht aus­ein­an­der ge­nom­men. Lei­der hat die Frau nicht über­lebt.“

Mit Ha­rald Christ ist auch sei­ne Frau Pe­tra bei der Feu­er­wehr ak­tiv. „Wir wa­ren frü­her vie­le Frau­en in der FF“, er­zählt sie. „Grund da­für war si­cher­lich auch, dass wir Frau­en in der DDR im Vor­beu­gen­den Brand­schutz in den Be­triebs­feu­er­weh­ren ein­ge­setzt wa­ren.“

In al­ter Ein­satz­klei­dung üben die Ka­me­ra­den der Al­ters- und Eh­ren­ab­tei­lung mit dem TLF auf IFA W50.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.