| Win-win-si­tua­ti­on in Gel­sen­kir­chen

Feuerwehr-Magazin - - Fahrzeuge - Jan-erik He­ge­mann, Chef­re­dak­teur Feu­er­wehr-ma­ga­zin

In Wirt­schafts­krei­sen wird von ei­ner Win-win-si­tua­ti­on ge­spro­chen, wenn bei­de Ver­trags­part­ner Vor­tei­le aus ei­nem Ab­schluss zie­hen. Ei­ne ge­wis­se Skep­sis er­scheint in mei­nen Au­gen viel­fach an­ge­bracht. In Gel­sen­kir­chen scheint die Rech­nung aber auf­zu­ge­hen. Die Feu­er­wehr hät­te zum jet­zi­gen Zeit­punkt kei­ne fünf neu­en Dreh­lei­tern kau­fen kön­nen. Die Mit­tel wa­ren ein­fach nicht vor­han­den. Durch das Lea­sing­mo­dell er­hält die Feu­er­wehr neue Hu­bret­tungs­fahr­zeu­ge, die auch noch mehr tech­ni­sche Mög­lich­kei­ten (Ge­lenk­ar­me und 500-kg-kör­be) als die Vor­gän­ger­ge­ne­ra­ti­on bie­ten. Mit der War­tung und Pfle­ge hat die Feu­er­wehr nichts zu tun, even­tu­el­le Re­pa­ra­tur­kos­ten tra­gen Mer­ce­des oder Ro­sen­bau­er. Und die kom­men­den 10 Jahre zahlt die Kom­mu­ne nach Aus­sa­ge der Ver­ant­wort­li­chen vor Ort „de­fi­ni­tiv“nicht mehr als in den ver­gan­ge­nen 10 Jah­ren.

Zu­frie­de­ne Ge­sich­ter auch bei Ro­sen­bau­er. Ganz si­cher wird der Her­stel­ler sei­nem Pi­lot­kun­den fi­nan­zi­ell ent­ge­gen­ge­kom­men sein. Aber an­ge­sichts der enor­men Ima­geWir­kung im Markt er­scheint mir das Geld gut an­ge­legt. Au­ßer­dem er­hal­ten die Karls­ru­her nach 10 Jah­ren den Zu­griff auf fünf top-ge­war­te­te Ge­braucht­fahr­zeu­ge.

Bleibt die Fra­ge: Eig­net sich das Lea­sing­mo­dell für Nach­ah­mer? Die Ant­wort kann nur die je­wei­li­ge Ein­zel­fall­prü­fung lie­fern. Ent­schei­den­de Fak­to­ren da­bei: Wel­che Kos­ten ha­ben die Fahr­zeu­ge in der Ver­gan­gen­heit durch­schnitt­lich im Mo­nat ver­ur­sacht, wie hoch ist die Lea­sing­ra­te, wie lan­ge läuft der Ver­trag? Und noch ein Tipp: Es müs­sen rea­lis­ti­sche Rest­wer­te ver­ein­bart wer­den. Sonst gibt es am En­de für ei­nen der Ver­trags­part­ner doch noch ei­ne bö­se Über­ra­schung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.