Trak­tor um­ge­stürzt: Kräf­te müs­sen ei­ge­nen Ka­me­ra­den ber­gen

Feuerwehr-Magazin - - Nachrichten -

Ker­nen im Rems­tal (BW)

– Ein Trak­tor-fah­rer mäht mit ei­nem am Heck an­ge­bau­ten Mäh­werk ei­ne ab­schüs­si­ge Wie­se ober­halb des Orts­teils Stet­ten der Ge­mein­de Ker­nen im Rems­tal (Rems-murr-kreis). Beim Wen­den kippt der Trak­tor um und be­gräbt den Fah­rer un­ter sich. Das Fahr­zeug äl­te­ren Bau­jahrs be­sitzt kein Dach und zum Zeit­punkt des Un­falls kei­nen mon­tier­ten Über­roll­bü­gel. An­we­send auf der Wie­se ist ein Ver­wand­ter des Fah­rers. Als die­ser den um­fal­len­den Trak­tor sieht, eilt er so­fort zu Hil­fe und ruft gleich­zei­tig über Han­dy die Toch­ter des Ver­un­fall­ten an.

Ge­mein­sam mit ih­rem Ehe­mann macht sich die Toch­ter auf den Weg und setzt von un­ter­wegs ei­nen No­t­ruf ab. We­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter er­rei­chen sie den Un­fall­ort. Der Schwie­ger­sohn (Ret­tungs­kraft) hat sei­nen Hel­fer-vor-ort-ruck­sack da­bei. Sei­ne Frau weist er an, oben an der Wie­se ste­hen zu blei­ben, um der Feu­er­wehr den Weg zu wei­sen. Am ein­ge­klemm­ten Un­fall­op­fer führt er die me­di­zi­ni­schen Erst­maß­nah­men durch. Am EKG er­kennt der Schwie­ger­sohn, dass die Hil­fe wohl ver­geb­lich blei­ben wird.

„Trak­tor um­ge­stürzt, Per­son ein­ge­klemmt“, lau­tet das Alarm­stich­wort für die Ab­tei­lung Stet­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ker­nen. Die Ein­satz­kräf­te rü­cken mit drei Fahr­zeu­gen aus. Be­reits beim An­blick des Trak­tor-typs ist den Feu­er­wehr­män­nern klar, dass ei­ner ih­rer Ka­me­ra­den ver­un­glückt ist. Sie rich­ten den Schlep­per mit ei­nem Greif­zug wie­der auf. Ein Not­arzt stellt vor Ort schließ­lich den Tod des Un­fall­op­fers fest. Der 59-jäh­ri­ge Trak­tor­fah­rer war seit 30 Jah­ren ak­ti­ves Mit­glied der Ab­tei­lung Stet­ten der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ker­nen, Grup­pen­füh­rer der Wehr so­wie Kreis­aus­bil­der im Be­reich Sprech­funk. Ein Not­fall­seel­sor­ger be­treut die Feu­er­wehr­leu­te vor Ort.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.