NICHT ZU UN­TER­SCHÄT­ZEN

Schutz vor Che­mi­ka­li­en

Feuerwehr-Magazin - - Briefe -

„Die bes­te Be­klei­dung, der neu­es­te Helm und die mo­derns­ten Stie­fel nüt­zen im Ein­satz nichts oh­ne zu­ver­läs­si­gen Hand­schutz. Die Schutz­aus­rüs­tung ist nur so gut, wie das schwächs­te Glied. Bei der PSA dür­fen an kei­ner Stel­le Kom­pro­mis­se ge­macht wer­den.“

Der SEIZ Dip­tex Chem-552 ist wahr­lich ein be­son­de­rer Th-hand­schuh. Das Mo­dell kommt dann zum Ein­satz, wenn Ret­tungs­kräf­te mit Ge­fahr­stof­fen in Be­rüh­rung kom­men, wie zum Bei­spiel bei der Rei­ni­gung von Un­fall­stel­len oder an che­mie­be­las­te­ten Ein­satz­or­ten. Beim Hand­ling mit öli­gen und nas­sen Tei­len bie­tet der Schutz­hand­schuh ei­nen sehr gu­ten Grip. An ei­nen Res­cue-hand­schuh ist die An­for­de­rung ge­stellt, bei me­cha­ni­schen Ri­si­ken, bei­spiels­wei­se beim Han­tie­ren mit scharf­kan­ti­gen Ge­gen­stän­den, ei­nen si­che­ren Schutz zu ga­ran­tie­ren. Die­ser ist beim Dip­tex Chem-552 in vol­lem Um­fang ge­ge­ben, denn der 18 Gau­ge Ny­lon Li­ner mit drei­fa­cher Ni­tril­be­schich­tung ist schnitt­fest (Le­vel 3). Bei der EN 388 kommt er auf die Wer­te 4-3-4-3, ist al­so zu­dem sehr ab­rieb-, reiß- und stich­fest. Er ist eben­falls zer­ti­fi­ziert nach EN 374 (Schutz­hand­schu­he ge­gen Che­mi­ka­li­en und Mi­kroo­ga­nis­men) und auf n-hep­tan, 40-pro­zen­ti­ges Na­tri­um­hy­droxid und 96-pro­zen­ti­ge Schwe­fel­säu­re ge­tes­tet. In Sa­chen Tra­ge­kom­fort, Er­go­no­mie und Grip steht er den ge­wohn­ten Th-hand­schu­hen in nichts nach und ent­spricht au­ßer­dem den gel­ten­den hu­ma­nöko­lo­gi­schen An­for­de­run­gen des Stan­dard 100 von OEKO-TEX®. Die­se und wei­te­re Neu­hei­ten prä­sen­tiert Hand­schuh­spe­zia­list Seiz auf der Fach­mes­se A+A in Hal­le 04 an Stand 44.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.