Men­schen­ret­tung per Sprung­pols­ter

Feuerwehr-Magazin - - Produkte -

Auf Lösch­grup­pen­fahr­zeu­gen (LF) 20 und Hil­fe­leis­tungs-lösch­grup­pen­fahr­zeu­gen (HLF) 20 zäh­len Sprung­ret­tungs­ge­rä­te zur Norm­be­la­dung. In der Re­gel sind dies Sprung­pols­ter SP 16 nach DIN 14151-3 „Sprung­ret­tungs­ge­rä­te – Teil 3: Sprung­pols­ter 16 – An­for­de­run­gen, Prü­fung“. Da die­se spä­tes­tens nach 15 Jah­ren er­neu­ert wer­den müs­sen, ent­ste­hen re­gel­mä­ßig ho­he Kos­ten.

Dön­ges hat ein preis­güns­ti­ges Sprung­pols­ter ins Pro­gramm auf­ge­nom­men, das al­le Din-an­for­de­run­gen er­füllt und die An­er­ken­nung der Ber­li­ner Feu­er­wehr er­hal­ten. Es kann un­ein­ge­schränkt zur Ver­la­dung auf den ge­nann­ten Fahr­zeug­ty­pen ver­wen­det wer­den.

Der ku­bi­sche Rah­men des Sprung­pols­ters SP 16 ist mit ei­nem hoch­fes­ten und schwer ent­flamm­ba­ren Ge­we­be über­zo­gen. Mit­tels der mit­ge­lie­fer­ten Druck­luft­fla­sche wird das Ge­rüst in et­wa 30 Se­kun­den auf­ge­bla­sen, rich­tet sich selbst­stän­dig auf und ist dann so­fort ein­satz­be­reit.

Trifft ein Kör­per auf das Pols­ter, wird die Be­we­gungs­en­er­gie durch Ver­for­mung ab­sor­biert. Das Sprung­pols­ter eig­net sich für Sprün­ge aus bis zu 16 Me­tern, was et­wa dem vier­ten bis fünf­ten Stock­werk ei­nes Hau­ses ent­spricht. So­bald ei­ne ge­ret­te­te Per­son das Sprung­pols­ter ver­las­sen hat, steht es nach et­wa 20 Se­kun­den wie­der für den nächs­ten Ein­satz be­reit. Ein Nach­pum­pen mit der Druck­luft­fla­sche ist nicht nö­tig. Das Sprung­pols­ter wird von der Fir­ma Los­ber­ger her­ge­stellt und ex­klu­siv von Dön­ges ver­trie­ben. Preis: 8.900 Eu­ro. In­for­ma­tio­nen: Dön­ges Gm­bh & Co. KG, Jä­g­er­wald 11, 42897 Rem­scheid, Te­le­fon 02191/56260, Fax 02191/5626199, email in­fo@do­en­ges-rs.de, www.do­en­ges-rs.de.

Hol­ma­tro bie­tet Schneid­ge­rä­te der 5000er-se­rie – ne­ben den her­kömm­li­chen ge­ra­den Ver­sio­nen – auch mit um 30 Grad ge­neig­tem Schneid­maul an.

Die­ses Sprung­pols­ter SP 16 von Los­ber­ger ver­treibt Dön­ges ex­klu­siv.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.