Am Hang: Schwie­ri­ge Brand­be­kämp­fung

Feuerwehr-Magazin - - Rneapchoritcahgteen -

Sai­lauf (BY) – Im un­ter­frän­ki­schen Sai­lauf (Kreis Aschaf­fen­burg) brennt ein Ein­fa­mi­li­en­haus. Die Feu­er­weh­ren Sai­lauf, Ei­chen­berg, ei­ne Dreh­lei­ter aus Hös­bach so­wie der di­enst­ha­ben­de Kreis­brand­meis­ter wer­den um 6.42 Uhr zu dem Brand alar­miert. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräf­te steht das Ne­ben­ge­bäu­de des Wohn­hau­ses in Voll­brand. Die Flam­men ha­ben be­reits auf das Haupt­ge­bäu­de über­ge­grif­fen. Des­halb er­höht der Ein­satz­lei­ter um­ge­hend die Alarm­stu­fe und lässt die FF Lau­fach und den Kreis­brand­rat alar­mie­ren. Der Haus­be­woh­ner ist beim Ein­tref­fen der ers­ten Lösch­mann­schaf­ten be­reits von Nach­barn ge­ret­tet, die da­zu die Haus­ein­gangs­tür ge­walt­sam auf­ge­bro­chen ha­ben. Der 64-Jäh­ri­ge er­lei­det leich­te Ver­let­zun­gen und muss vom Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ge­bracht wer­den. Die Lösch­ar­bei­ten ge­stal­ten sich schwie­rig, weil das Haus zu­rück­ver­setzt in den Hang ge­baut ist und le­dig­lich ein ser­pen­ti­nen­ar­tig an­ge­leg­ter Fuß­weg zum Ge- bäu­de führt. Zur Si­cher­stel­lung der Lösch­was­ser­ver­sor­gung ver­le­gen die Ein­satz­kräf­te ei­ne rund ei­nen Ki­lo­me­ter lan­ge Schlauch­lei­tung.

Ge­gen 7.30 Uhr wird die FF Hai­bach da­zu alar­miert. Über die Dreh­lei­tern aus Hös­bach und Hai­bach nimmt die Feu­er­wehr wei­te­re Lösch­an­grif­fe vor. Ins­ge­samt sind zwölf Atem­schutz­trupps ein­ge­setzt. Das Feu­er ist um 8.15 Uhr un­ter Kon­trol­le. Die Nach­lösch­ar­bei­ten dau­ern meh­re­re St­un­den. 76 Kräf­te sind mit 15 Fahr­zeu­gen bis mit­tags vor Ort.

Fo­to: Hett­ler

Brand­ob­jekt am Hang: Auf un­ter­schied­li­chen Ebe­nen rü­cken die Kräf­te dem Haus mit Ein­reiß­ha­ken zu Lei­be, um Glut­nes­ter frei­zu­le­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.