Ein­heit­li­che Stan­dards für Hu­bret­tungs­fahr­zeu­ge

Feu­er­wehr­ma­ga­zin.de

Feuerwehr-Magazin - - Reportage Nachrichten -

Luxemburg – Am 10. No­vem­ber 2017 star­te­te an der Feu­er­wehr­schu­le Lu­xem­burgs das von der EUKom­mis­si­on ge­för­der­te Pro­jekt EUROFAD (EU­RO­pean Stan­dards for Res­cuing and Fi­re­fight­ing with Ae­ri­al De­vices). Dreh­lei­ter.in­fo, die Ad­mi­nis­tra­ti­on der Ret­tungs­diens­te in Luxemburg, die Lan­des­feu­er­wehr­schu­le in Ti­rol und die bel­gi­sche Hil­fe­leis­tungs­zo­ne DG wer­den in den kom­men­den 3 Jah­ren Aus­bil­dungs­mo­du­le für Be­sat­zun­gen, Füh­rungs­kräf­te und Aus­bil­der von Hu­bret­tung­fahr­zeu­gen er­ar­bei­ten. Die stra­te­gi­sche Part­ner­schaft der vier Or­ga­ni­sa­tio­nen in dem trans­na­tio­na­len Pro­jekt zielt da­bei auf den Trans­fer, die Ent­wick­lung und die Um­set­zung von In­no­va­ti­on, aber auch be­währ­ten Ver­fah­ren und ih­re Über­set­zung in ei­nen eu­ro­päi­schen Stan­dard ab. „Dreh­lei­tern und Hu­b­ar­beits­büh­nen sind die kom­ple­xes­ten Ret­tungs­ge­rä­te der Feu­er­weh­ren in ganz Eu­ro­pa. Der vor­ran­gi­ge Ein­satz­zweck ist da­bei über­all der­sel­be – Men­schen­ret­tung“, be­tont Nils Be­ne­ke, der Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che bei Dreh­lei­ter.in­fo. „Da­her ist es nur sinn­voll, wenn es Aus­bil­dungs­stan­dards gibt, die in ganz Eu­ro­pa ge­nutzt wer­den kön­nen.“

In ei­nem Spiel­zeug­ge­schäft in Lü­beck (SH) ha­be ich mei­nen Au­gen nicht ge­traut“, schreibt Hei­ko Berg­fel­der, stell­ver­tre­ten­der Ge­mein­de­wehr­füh­rer der FF Pron­storf. Ein Feu­er­lö­scher ist durch Spiel­zeug vom Feu­er­wehr­mann Sam ver­deckt. „Der Feu­er­lö­scher ist zu­dem noch an ei­ner Wand­hal­te­rung mon­tiert, aus der er nach oben hin her­aus­ge­ho­ben wird. Das ist hier nicht mög­lich, da das Re­gal so tief an­ge­bracht ist. Auf mei­nen Hin­weis an die Ge­schäfts­in­ha­ber wur­de mir nur ge­sagt, dass es ja noch wei­te­re Feu­er­lö­scher im Ge­schäft gibt und für den ver­deck­ten Lö­scher ja die Haus­ver­wal­tung zu­stän­dig ist.“Der Brand­schutz­be­auf­trag­te der Ver­wal­tung sei erst da ge­we­sen und al­les wä­re ok. „Un­glaub­li­che Sa­che, aber wahr“, re­sü­miert der Ober­brand­meis­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.