Ein Pkw stürzt nachts in die Aist. Das Fahr­zeug samt ein­ge­klemm­tem Fah­rer im ei­si­gen Was­ser bleibt stun­den­lag un­be­merkt. Bei der Ret­tung kom­men un­ter an­de­rem ein Kr­an­fahr­zeug, in Ös­ter­reich als LAST be­zeich­net, so­wie ei­ne Hu­bret­tungs­büh­ne (HUB) zum Ein­sat

Feuerwehr-Magazin - - Ein­satz­be­richt -

Po­li­zei han­delt schnell

Die Po­li­zei in Ober­ös­ter­reich hat un­ge­wöhn­lich schnell auf die Ver­miss­ten­mel­dung der An­ge­hö­ri­gen des ver­un­glück­ten 27-Jäh­ri­gen re­agiert. Die so­fort ein­ge­lei­te­te Han­dy­or­tung und die in­ten­si­ve Su­che im Jo­sef­s­tal hat dem Mann das Le­ben ge­ret­tet. In Deutsch­land lässt die Po­li­zei für ge­wöhn­lich 48 Stun­den ver­strei­chen, ehe bei ei­nem Er­wach­se­nen ei­ne Ver­miss­ten­mel­dung ernst ge­nom­men wird. So­lan­ge könn­te das Ver­schwin­den ei­nes Men­schen noch aus frei­en Stü­cken er­folgt sein. Die­se Zeit­span­ne hät­te der Pkw-fah­rer in der Aist höchst­wahr­schein­lich nicht über­lebt.

Ein­sät­ze.“Prül­ler zieht vor al­lem ein po­si­ti­ves Fa­zit aus der Zu­sam­men­ar­beit. „Das hat mit den be­tei­lig­ten Ein­hei­ten sehr gut ge­klappt. Da wir in un­se­rem Ein­satz­ge­biet über viel un­weg­sa­mes Ge­län­de ver­fü­gen, war die Si­che­rung un­se­rer Kräf­te kein Pro­blem. Wir sind in Seil­tech­ni­ken gut aus­ge­bil­det“, be­rich­tet der Ein­satz­lei­ter.

„Für mich war der span­nends­te Mo­ment der, ob un­ser Ret­tungs­ge­rät un­ter Was­ser wohl funk­tio­nie­ren wür­de. Das hat­ten wir zu­vor noch nie ge­übt“, er­klärt Brand­stät­ter. Prül­ler hofft, dass sei­ne Ka­me­ra­den mit dem Ge­ret­te­ten noch ein­mal spre­chen kön­nen. „Das dau­ert aber wohl noch ei­ne Zeit. Die Un­ter­küh­lung und der psy­chi­sche Druck, den die stun­den­lan­ge und schein­bar aus­weg­lo­se Si­tua­ti­on für den Mann mit sich brach­te, muss er erst ver­ar­bei­ten“, sagt der Ein­satz­lei­ter. „Al­le Sei­ten ha­ben gut re­agiert und funk­tio­niert. Ich bin froh, dass die­ser Ein­satz gut aus­ge­gan­gen ist“, er­klärt Prül­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.