Wech­sel

Feuerwehr-Magazin - - Fahrzeuge -

Schnel­ler

Ein Wech­sel­mo­dul-sys­tem für Pick-ups hat die Fir­ma Kof­ler ent­wi­ckelt. Die FF Nie­der­ra­sen (Süd­ti­rol, Ita­li­en) nutzt es auf ih­rem Klein­trans­port­fahr­zeug-all­rad (KTF-A). Mit den bei­den Mo­du­len Tech­nik und Trag­krafts­prit­ze ist der To­yo­ta Hi­lux Dou­ble Cab 3.0 D-4D viel­sei­tig ein­setz­bar.

FF Nie­der­ra­sen

Zur Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Nie­der­ra­sen (Au­to­no­me Pro­vinz Bo­zen – Süd­ti­rol, Ita­li­en) zäh­len 52 Ein­satz­kräf­te. Ih­nen ste­hen vier Fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung: ein Tank­lösch­fahr­zeug (TLF) 2000 von Ro­sen­bau­er auf Mer­ce­des Ate­go, ein Klein­lösch­fahr­zeug (KLF) von Kof­ler auf Mer­ce­des Sprin­ter, ein Klein­trans­port­fahr­zeug-all­rad (KTF- A) von Kof­ler auf To­yo­ta Hi­lux so­wie ein Mann­schafts­trans­port­fahr­zeug (MTF) von Ro­sen­bau­er auf VW T5. Zu rund 30 Ein­sät­zen rü­cken die Nie­der­ra­se­ner pro Jahr aus. Knapp über 800 Ein­woh­ner le­ben in dem Dorf, das zur Ge­mein­de Ra­sen-an­t­holz ge­hört. Es liegt am zir­ka 1.000 Me­ter hoch ge­le­ge­nen Ein­gang des Ant­hol­zer Tals.

Bau­richt­li­nie KTF

Für Klei­ne Trans­port­fahr­zeu­ge oder auch Klein­trans­port­fahr­zeu­ge (KTF) hat der Lan­des­feu­er­wehr­aus­schuss in Süd­ti­rol im Jahr 2010 ei­ne Bau­richt­li­nie für Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge be­schlos­sen. Dort heißt es über den An­wen­dungs­be­reich: „Ein Klein­trans­port­fahr­zeug ist ein Feu­er­wehr­fahr­zeug mit of­fe­ner La­de­flä­che, das zur Be­för­de­rung von Mann­schaft und ei­ner frei wähl­ba­ren Be­la­dung ge­eig­net ist. Die Be­sat­zung be­steht aus min­des­tens 2 bis 7 Per­so­nen. Das Fahr­zeug dient zu Trans­port- und Ver­sor­gungs­zwe­cken.“Für den An­triebs­strang emp­fiehlt die Richt­li­nie die An­pas­sung an die Er­for­der­nis­se des je­wei­li­gen Ein­satz­be­reichs, die Re­gel sei All­rad­an­trieb (KTF-A). Bei Be­darf soll ei­ne Dif­fe­ren­zi­al­sper­re vor­ge­se­hen wer­den.

Als cha­rak­te­ris­ti­sche Mas­se sind 2.800 Ki­lo­gramm an­ge­ge­ben, die zu­läs­si­ge Ge­samt­mas­se darf 3.500 Ki­lo­gramm nicht über­schrei­ten. Dies muss rei­chen, um die Be­sat­zung, die feu­er­wehr­tech­ni­sche Pflicht­aus­rüs­tung und die frei wähl­ba­re Be­la­dung auf­neh­men zu kön­nen. Vor­zu­se­hen ist ei­ne Min­dest-la­de­flä­che (Prit­sche) oh­ne Ein­schrän­kun­gen – et­wa durch Rad­käs­ten – im Aus­maß von 1.250 x 850 Mil­li­me­ter. „Auf der La­de­flä­che müs­sen min­des­tens ein Roll­con­tai­ner, Git­ter­box oder Eu­ro-pa­let­te mit dem Grund­maß 1.200 x 800 Mil­li­me­ter ge­la­gert und trans­por­tiert wer­den kön­nen. Die Min­des­tNutz­last für die La­de­flä­che be­trägt 250 Ki­lo­gramm“, heißt es wei­ter in der Bau­richt­li­nie. Um die stän­dig mit­ge­führ­te Aus­rüs­tung un­ter­zu­brin­gen, sind auf den Ein­satz­fahr­zeu­gen staub- und was­ser­dich­te Trans­port­käs­ten vor­zu­se­hen. Die Min­dest­la­de­flä­che muss von der feu­er­wehr­tech­ni­schen Be­la­dung frei­ge­hal­ten wer­den.

KTF-A Fahr­zeug 1 Nie­der­ra­sen To­yo­ta Hi­lux Dou­ble Cab Li­fe 3.0 D-4D 4-Zy­lin­der-die­sel­mo­tor, 2.982 cm3, 126 kw/171 PS, 343 Nm bei 1.400/min-3.400/min, Eu­ro 5 5-Gang-schalt­ge­trie­be mit Ge­trie­be­un­ter­set­zung Höchst­ge­schwin­dig­keit: 170 km/h Län­ge: 5.260 mm Brei­te: 1.835 mm Hö­he: 2.080 mm/2.190 mm (Fahr­zeug oh­ne/mit Con­tai­ner) 3.085 mm 2.045 kg 3.500 kg 2.525 kg 1/4 Kof­ler Fahr­zeug­bau, La­na (Süd­ti­rol, I) Bau­jahr: 2016 Fahr­zeug­tech­ni­sche Aus­stat­tung: zu­schalt­ba­rer All­rad­an­trieb, Fahr­werk Nest­le Sus­pen­si­on Ad­van­ced, Per­for­mance-brems­an­la­ge, Auf­las­tung auf 3,5 t, elek­trisch schalt­ba­re Dif­fe­ren- zi­al­sper­re hin­ten, An­ti­blo­ckier­sys­tem (ABS), An­triebs­schlupf­re­ge­lung (ASR), Elek­tro­ni­sches Sta­bi­li­täts­pro­gramm (ESP), Kli­ma­an­la­ge, Rück­fahr­ka­me­ra.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.