Horn­vieh und Pfer­de be­son­ders scho­nend ret­ten

Feuerwehr-Magazin - - Produkte -

Ein über­ar­bei­te­tes Tier­he­be­ge­schirr bie­tet Seil­flech­ter an. Da­mit sol­len Tie­re be­son­ders scho­nend ge­ret­tet wer­den kön­nen. Laut Her­stel­ler ist es vor al­lem für Horn­vieh und Pfer­de bis zu ei­nem Ge­wicht von 1.000 Ki­lo­gramm ge­eig­net. Die Bauch­auf­la­ge macht ei­nen Ab­stand zwi­schen Vor­der- und Hin­ter­läu­fen von min­des­tens 800 Mil­li­me­ter er­for­der­lich. Mit dem Ge­schirr kön­nen auch Tier­ka­da­ver, bei­spiels­wei­se von Wild­schwei­nen oder Re­hen, ge­bor­gen wer­den.

Das Tier­he­be­ge­schirr ist nach An­ga­ben des Her­stel­lers aus ei­ner Bi­ro­len-fa­ser ge­fer­tigt, die Uv-be­stän­dig und gut zu rei­ni­gen ist. Es wird mit der Per­sen­ningsei­te nach oben ge­legt. Dann wer­den die 2.000 Mil­li­me­ter lan­gen Bän­der an den kur­zen Tra­pez­sei­ten der Sei­ten­fi­xie­run­gen in die Schnal­len ein­ge­schlauft. Auf die­se Wei­se bil­det sich in der Ver­län­ge­rung der tra­pez­för­mi­gen Sei­ten­fi­xie­rung je­weils ei­ne Band­sch­lin­ge. Die Bän­der soll­ten die Be­we­gungs­frei­heit der Bei­ne mög­lichst ein­schrän­ken, aber das Tier nicht ver­let­zen. In­for­ma­tio­nen: Seil­flech­ter Tau­werk Gm­bh, Auf dem An­ger 7-9, 38110 Braun­schweig, Te­le­fon 05307/96110, Fax 05307/961155, in­fo@seil­flech­ter.de, www.seil­flech­ter.de

Trägt bis zu 1.000 Ki­lo­gramm: Un­ter­sei­te des Tier­he­be­ge­schirrs von Seil­flech­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.