Edel­stahl statt feu­er­ver­zink­tes Blech

Feuerwehr-Magazin - - Produkte -

Zur Stan­dard­be­la­dung von Feu­er­wehr­fahr­zeu­gen zäh­len Mul­den (Glut­wan­nen). Sie kom­men zum Bei­spiel zum Ein­satz, wenn nach ei­nem Un­fall aus­tre­ten­de Kraft­stof­fe oder Öle auf­ge­fan­gen wer­den müs­sen. Auch als Trans­port­be­häl­ter für Brand­schutt und be­nutz­tes Öl­bin­de­mit­tel ver­wen­den Feu­er­weh­ren sie häu­fig.

Die­se Ein­satz­be­rei­che sind mit feu­er­ver­zink­ten Mul­den zwar un­kri­tisch. In­zwi­schen wer­den die­se aber auch zu­neh­mend be­nutzt, um un­be­kann­te Flüs­sig­kei­ten oder Che­mi­ka­li­en auf­zu­fan­gen, die aus­tre­ten. In die­sen Fäl­len kann die Zink­be­schich­tung pro­ble­ma­tisch wer­den: Sie re­agiert mit an­de­ren Che­mi­ka­li­en, ins­be­son­de­re mit Säu­ren und Ba­sen. Es kann so­gar zu exo­ther­men Re­ak­tio­nen kom­men. Da die­se we­der in der Ent­ste­hung noch im Ablauf ab­seh­bar und kon­trol­lier­bar sind, stel­len sie ein Ri­si­ko für Ein­satz­kräf­te dar.

Aus die­sem Grund hat Dön­ges in sei­nem Ver­kaufs­pro­gramm die bis­he­ri­ge Mul­de aus feu­er­ver­zink­tem Stahl­blech durch ein Mo­dell er­setzt, das in­klu­si­ve der Klapp­grif­fe kom­plett aus Edel­stahl ge­fer­tigt ist. Form, Ma­ße und Aus­füh­rung der neu­en Räum­mul­de ent­spre­chen der DIN 14060 „Feu­er­wehr­we­sen – Mul­de“.

Edel­stahl ist ro­bust und län­ger halt­bar. Zu­dem hat es ei­ne ho­he Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit und ist leich­ter zu rei­ni­gen. Im Ver­gleich zur bis­he­ri­gen Mul­de ist das neue Mo­dell 600 Gramm leich­ter – bei glei­cher Form und iden­ti­schen Ma­ßen. Trotz hö­her­wer­ti­gem Ma­te­ri­al hat Dön­ges auch das bis­he­ri­ge Preis­ni­veau ge­hal­ten. Preis: zir­ka 66 Eu­ro.

In­for­ma­tio­nen: Dön­ges Gm­bh & Co. KG, Jä­g­er­wald 11, 42897 Rem­scheid, Te­le­fon 02191/56260, Fax 02191/5626199, email in­fo@do­en­ges-rs.de, www.do­en­ges-rs.de

Die­se Mul­de aus dem Dön­ges-pro­gramm wird jetzt aus Edel­stahl statt aus feu­er­ver­zink­tem Stahl­blech ge­fer­tigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.