Lux, Lu­men und Watt

Feuerwehr-Magazin - - Service -

Wenn von Leuch­ten oder Leucht­mit­teln die Re­de ist, kom­men im­mer wie­der die Be­grif­fe Lux, Lu­men und Watt ins Spiel – und wer­den oft durch­ein­an­der­ge­wor­fen. Hier ein­mal die kor­rek­te Er­klä­rung da­für.

Lux: Das Lux ist die in­ter­na­tio­na­le Ein­heit (Si-ein­heit) für die Be­leuch­tungs­stär­ke auf ei­ner Flä­che, an­ge­ge­ben in Lu­men pro Qua­drat­me­ter. Ihr Na­me kommt aus dem La­tei­ni­schen und be­deu­tet nichts an­de­res als Licht. Ab­ge­kürzt wird das Lux mit dem Ein­hei­ten­zei­chen lx.

Lu­men: Das vom la­tei­ni­schen Wort für Licht be­zie­hungs­wei­se Leuch­te ab­ge­lei­te­te Lu­men gibt den Licht­strom an und ist eben­falls ei­ne Si-ein­heit. Licht­strom ist die Strah­lungs­leis­tung ei­ner Leuch­te im Be­reich des sicht­ba­ren Lichts. Ih­re Maß­ein­heit lau­tet lm.

Watt: Fälsch­li­cher­wei­se wird oft von ei­ner Leis­tung ei­nes Schein­wer­fers in Watt ge­spro­chen. Das ist so nicht rich­tig. Denn die Watt­zahl sagt nichts über die Strah­lungs­leis­tung ei­ner Licht­quel­le aus, son­dern gibt le­dig­lich de­ren Leis­tungs­auf­nah­me an. Ei­ne 100-Watt-glüh­lam­pe be­sitzt zum Bei­spiel ei­nen Licht­strom von 1.500 lm.

Für die Aus­leuch­tung von Ein­satz­stel­len spielt vor al­lem die Be­leuch­tungs­stär­ke ei­ne ent­schei­den­de Rol­le, al­so die Aus­wir­kung ei­ner Licht­quel­le auf ei­ne Flä­che. Schließ­lich will ich wis­sen, wie viel Licht an mei­nem Ein­satz­ob­jekt an­kommt. Um sich das bes­ser vor­stel­len zu kön­nen, hier ei­ni­ge Ver­gleichs­wer­te:

Da­bei gilt: Die Be­leuch­tungs­stär­ke nimmt mit dem Qua­drat des Ab­stan­des zur Licht­quel­le ab. Ei­ne De­cken­lam­pe, die aus 2 m Hö­he ei­ne Schreib­tisch­flä­che mit 400 lx aus­leuch­tet, lie­fert nur noch 100 lx, wenn die Lam­pe in 4 m Hö­he auf­ge­hängt wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.