Lang­sam ge­gar­ter Schwei­ne­bauch mit Ros­ma­rin, Sal­bei und Knob­lauch

Food and Travel (Germany) - - Inhalt -

FÜR 8–10 PER­SO­NEN 2 kg Schwei­ne­bauch bes­ter Qua­li­tät, mit Fett und Haut

Für die Fül­lung 40 g Sal­beiblät­ter

40 g Ros­ma­rin­zwei­ge

3 di­cke Knob­lauch­ze­hen

2 TL fei­nes Meer­salz

1 TL frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer

Zum Wür­zen des Schwei­ne­bauchs 2 EL Oli­ven­öl

1 di­cke Knob­lauch­ze­he, fein ge­hackt

2 TL fei­nes Meer­salz Den Ofen auf 160 C vor­hei­zen. Zu­erst die Fül­lung vor­be­rei­ten: Blätt­chen von den Kräu­tern zup­fen, Stän­gel ent­fer­nen. Mit den rest­li­chen Zu­ta­ten für die Fül­lung auf ein Kü­chen­brett ge­ben, mit ei­nem Kü­chen- oder Wie­ge­mes­ser fein ha­cken. Bei­sei­te­stel­len.

Den Schwei­ne­bauch mit der Haut­sei­te nach un­ten auf ei­ne sau­be­re Ar­beits­flä­che le­gen und mit 1 EL Oli­ven­öl ein­rei­ben. Mit dem ge­hack­ten Knob­lauch be­streu­en und gut ein­mas­sie­ren. Nun die Fül­lung gleich­mä­ßig auf dem Fleisch ver­tei­len. Schwei­ne­bauch der Län­ge nach ein­rol­len und mit Kü­chen­garn fi­xie­ren.

Die Haut mit dem rest­li­chen Öl be­pin­seln und mit Salz wür­zen. Schwei­ne­bauch in ei­nen gro­ßen Brä­ter oder auf ein tie­fes Back­blech set­zen, mit Alu­fo­lie ab­de­cken und et­wa 3 St­un­den im Ofen bra­ten. Bei En­de der Gar­zeit den Schwei­ne­bauch mit ei­nem schar­fen Mes­ser ein­s­te­chen – wenn es leicht durchs Fleisch glei­tet, ist er fer­tig. An­dern­falls noch ein­mal für wei­te­re 10–20 Mi­nu­ten bra­ten, bis das Fleisch fast gar ist.

Alu­fo­lie ent­fer­nen, die Hit­ze auf 200 C hoch­schal­ten und das Fleisch in wei­te­ren 20 Mi­nu­ten bra­ten, bis die Krus­te schön gold­braun und knusp­rig ist. Da­bei auf­pas­sen, dass der Bra­ten nicht ver­brennt. Fleisch aus dem Ofen neh­men und ab­ge­deckt et­wa 20 Mi­nu­ten ru­hen las­sen, be­vor er auf­ge­schnit­ten und ser­viert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.