Spros­sen­brok­ko­li im Tem­pu­ra­t­eig mit Yu­zu-Sau­ce

Food and Travel (Germany) - - Inhalt -

FÜR 4 PER­SO­NEN

Für die Yu­zu-Sau­ce zum Dip­pen

2 cm Ing­wer, ge­schält und ge­rie­ben, den Saft aus­ge­presst

1 Pri­se Zu­cker

2 EL hel­le So­ja­sau­ce

2 EL Mi­rin

3 EL Yu­zu-Saft

Für das Tempura

400 g li­la Spros­sen­brok­ko­li, ge­schält und ge­putzt Son­nen­blu­men­öl zum Frit­tie­ren

180 g Reis­mehl, plus et­was mehr zum Be­stäu­ben

½ TL Salz

1 Pri­se Zu­cker

1 Ei­weiß

180 ml hel­les Bier Was­ser in ei­nem Topf zum

Ko­chen brin­gen. Brok­ko­li dar­in mit den Rö­schen nach oben et­wa 4 Mi­nu­ten ko­chen, bis der Stamm weich, aber noch biss­fest ist. Zur Pro­be mit ei­ner Ga­bel ein­s­te­chen. Ab­gie­ßen und un­ter kal­tem Was­ser ab­spü­len. Tro­cken tup­fen.

Für die Yu­zu-Sau­ce al­le Zu­ta­ten in ei­ner gro­ßen Schüs­sel gut mit­ein­an­der ver­mi­schen. Auf klei­ne Ser­vier­schüs­seln ver­tei­len.

Für das Tempura aus­rei­chend Öl in ei­ner Frit­teu­se auf 190 C er­hit­zen. Al­ter­na­tiv ei­nen Wok et­was we­ni­ger als zur Hälf­te mit Öl be­fül­len. Reis­mehl in ei­ne Schüs­sel ge­ben, mit Salz und Zu­cker ver­mi­schen. Ei­weiß steif schla­gen. Nach und nach das Bier un­ter die Mehl­mi­schung rüh­ren. Falls der Teig klumpt, ist das kein Pro­blem, er soll­te al­ler­dings nicht zu dünn wer­den. Ei­weiß un­ter­he­ben.

Die Brok­ko­li­stü­cke mit et­was Reis­mehl be­stäu­ben, über­schüs­si­ges Mehl vor­sich­tig ab­schüt­teln. Brok­ko­li in den Teig stip­pen,dann in das hei­ße Öl ge­ben. In et­wa 2 Mi­nu­ten gold­braun und knusp­rig aus­ba­cken. Mit ei­nem Schaum­löf­fel her­aus­neh­men, auf Kü­chen­krepp ab­trop­fen las­sen. Je­weils vier Stück auf ein­mal aus­ba­cken (da­bei auf­pas­sen, dass das Öl die Tem­pe­ra­tur hält) und mit der Sau­ce ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.