Ein Kü­chen­ge­spräch mit Ster­ne­Koch Diet­mar Sa­wye­re

Erst kürz­lich über­nahm er die Lei­tung des The Re­stau­rant im The Che­di An­der­matt. 14 Gaul­tMil­lau-Punk­te spä­ter spricht der Star­koch mit Ste­fa­nie Will über sei­ne Lie­be zur Schweiz und glo­ba­le Food-In­spi­ra­tio­nen

Food and Travel (Germany) - - Inhalt -

Sie sind viel her­um­ge­kom­men – wo ha­ben Sie über­all ge­lebt? Ge­bo­ren wur­de ich in der Schweiz, aber mit drei Jah­ren sind wir nach Sin­ga­pur ge­zo­gen, von dort nach Hong­kong, Neu­see­land, Thai­land und spä­ter nach London, wo ich mei­ne Kar­rie­re be­gann. Im An­schluss ha­be ich 22 Jah­re in Aus­tra­li­en ge­lebt und jetzt bin ich wie­der in der Schweiz ge­lan­det.

Woll­ten Sie im­mer in die Schweiz zu­rück? Ja, mei­ne Frau ist zwar Aus­tra­lie­rin, und wir hat­ten ein tol­les Bu­si­ness zu­sam­men. Aber mir war im­mer klar, dass ich ei­nes Ta­ges in mei­ne Hei­mat zu­rück­keh­ren wür­de. Al­so ha­ben wir das Ge­schäft letz­tes Jahr ver­kauft und sind mit un­se­ren vier Kin­dern hier­her ge­zo­gen.

Wann ha­ben Sie an­ge­fan­gen zu ko­chen? Als ich ste­hen konn­te! Mei­ne Ge­schwis­ter und ich ha­ben im­mer die Kü­che über­nom­men und ir­gend­wel­che Sa­chen kre­denzt. Mei­ne El­tern woll­ten aber nicht, dass ich Koch wer­de. Mein Va­ter ist Koch, al­so ken­nen sie das Le­ben und wis­sen, wie hart die Ar­beit sein kann. Ha­ben Sie von Ih­rem Va­ter ge­lernt? Er hat mir sehr viel bei­ge­bracht, ja. Und er ist ei­ne gro­ße In­spi­ra­ti­on für mich – ein sehr ge­dul­di­ger, klu­ger Mann und tol­ler Leh­rer. Er hat mir bei­ge­bracht, dass ich auf De­tails wert le­gen und die Din­ge von An­fang an mit höchs­ter Sorg­falt ma­chen muss. Und ganz wich­tig: Dass ich im Na­men des gu­ten Ge­schmacks kei­ner­lei Kom­pro­mis­se ein­ge­hen darf. Da­nach hand­le ich bis heu­te. Wel­che Stadt bie­tet für Sie die größ­te Food-In­spi­ra­ti­on? De­fi­ni­tiv Sin­ga­pur. Die Stadt ist so viel­fäl­tig und le­ben­dig, sie vi­briert förm­lich. Das Le­ben dort, die Men­schen und vor al­lem das Es­sen wer­den von so vie­len ver­schie­de­nen Strö­mun­gen und Kul­tu­ren be­ein­flusst. Ein erst­klas­si­ger Mix aus chi­ne­si­schen, ma­lay­si­schen und in­di­schen Ein­flüs­sen, ab­ge­schmeckt mit ei­ner Viel­zahl an exo­ti­schen Ge­wür­zen. Herr­lich!

Ha­ben Sie dort ein Lieb­lings­re­stau­rant? Ich bin ein ganz gro­ßer Fan des East­co­ast Se­a­food Cen­ter – ein Zu­sam­men­schluss zahl­rei­cher wirk­lich gu­ter Re­stau­rants. Das sind kei­ne Schnell-Im­bis­se! Die Re­stau­rants sind al­le erst­klas­sig, und in den meis­ten sucht man sich ei­nen le­ben­den Fisch aus, der dann su­per­frisch zu­be­rei­tet wird. Die per­fek­te Lo­ca­ti­on, um Sin­ga­purs Na­tio­nal­ge­richt Black Pep­per Cr­ab zu pro­bie­ren.

Was be­deu­tet Ih­nen die Schwei­zer Kü­che? Schwei­zer

Es­sen ist ech­tes Es­sen. Es geht nicht dar­um, in pe­ni­bler Kle­in­st­ar­beit Mi­nia­tur-Kunst­wer­ke zu schaf­fen, son­dern dar­um, aus ech­ten, fri­schen, ehr­li­chen Zu­ta­ten köst­li­ches Soul­food, Fut­ter für die See­le, zu kre­ieren. Das mag ich wirk­lich sehr.

Wel­che Län­der wol­len Sie in nächs­ter Zeit noch be­rei­sen? Auf je­den Fall Ne­pal und Ti­bet. Die au­then­ti­sche Lan­des­kü­che dort muss fan­tas­tisch sein!

Mehr In­for­ma­tio­nen zu Diet­mar Sa­wye­re, The Re­stau­rant und

The Che­di An­der­matt fin­den Sie un­ter the­che­di­an­der­matt.com

Oben: ei­ne Spei­se von Diet­mar Sa­wye­re; der Koch. Un­ten: Neu­see­land; The Re­stau­rant Un­ten: Neu­see­land; Rik­scha­fah­ren in Sin­ga­pur; Mön­che in Bang­kok; le­cke­res Thai-Food

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.