Apri­ko­sen-Pis­ta­zi­en-Tar­te mit La­ven­del-Cre­me

FÜR 6 PER­SO­NEN

Food and Travel (Germany) - - Contents -

Die meis­ten La­ven­delsor­ten, so­wohl ge­trock­net als auch frisch, eig­nen sich zum Ko­chen, al­ler­dings va­ri­ie­ren sie in ih­rer In­ten­si­tät. Fri­scher La­ven­del soll­te auf je­den Fall vor­her ge­wa­schen wer­den. Ge­trock­ne­ten La­ven­del gibt es im Fein­kost­la­den.

1 fer­ti­ger Blät­ter­teig (280 g)

100 g But­ter, Zim­mer­tem­pe­ra­tur 2 Eier, leicht ver­schla­gen

12–14 Apri­ko­sen, hal­biert und ent­steint

Für die Pis­ta­zi­en

100 g Pis­ta­zi­en, oh­ne Scha­le 200 g Zu­cker

Für die La­ven­del-Cre­me

250 ml Crè­me dou­ble

4–6 La­ven­del­blü­ten (oder ess­ba­rer, ge­trock­ne­ter La­ven­del) 1 EL Pu­der­zu­cker

Den Ofen auf 220 C vor­hei­zen. Ein Back­blech vor­be­rei­ten und den Blät­ter­teig auf die Grö­ße des Blechs aus­rol­len. Den Bo­den mehr­mals mit ei­ner Ga­bel ein­s­te­chen. 20 Mi­nu­ten kühl stel­len, mit Back­pa­pier und Hül­sen­früch­ten be­de­cken, 15 Mi­nu­ten blind ba­cken. Back­pa­pier und Erb­sen ent­fer­nen, aus­küh­len las­sen.

Die Pis­ta­zi­en auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Blech ge­ben. Zu­cker und 125 ml Was­ser in ei­nem Topf bei ge­rin­ger Hit­ze er­wär­men und den Zu­cker lang­sam schmel­zen las­sen. Hit­ze hoch­schal­ten und al­les et­wa 6–8 Mi­nu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze sim­mern las­sen, bis ein gold­brau­nes Ka­ra­mell ent­stan­den ist. Gleich­mä­ßig über die Pis­ta­zi­en gie­ßen.

Aus­küh­len las­sen, in gro­be Stü­cke bre­chen und in der Kü­chen­ma­schi­ne zu ei­nem nicht zu fei­nen Pul­ver ver­ar­bei­ten. 100 g da­von in ei­ne Schüs­sel ge­ben (den Rest für spä­ter bei­sei­te­stel­len), But­ter und Eier hin­zu­fü­gen. Al­les mit den Quir­len des Hand­rühr­ge­räts schau­mig schla­gen.

Die Mi­schung mit­hil­fe ei­nes Spa­tels auf dem Tar­te­bo­den ver­strei­chen, Apri­ko­sen dar­auf ver­tei­len. 25–30 Mi­nu­ten gold­braun ba­cken (even­tu­ell mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­te die Tar­te zu schnell bräu­nen). Aus dem Ofen neh­men und aus­küh­len las­sen.

Für die La­ven­del-Cre­me die Crè­me dou­ble und die La­ven­del­blü­ten in ei­nem klei­nen Topf bei sanf­ter Hit­ze lang­sam er­wär­men, bis die Mi­schung leicht zu kö­cheln be­ginnt. Vom Herd zie­hen, ca. 1 St­un­de zie­hen und aus­küh­len las­sen. Durch ein Sieb gie­ßen und zu­sam­men mit dem Pu­der­zu­cker steif schla­gen.

Die fer­ti­ge Tar­te auf ei­ne Plat­te ge­ben, vor­sich­tig auf­schnei­den und mit dem bei­sei­te­ge­leg­ten Pis­ta­zi­enstaub be­streu­en. Mit der La­ven­del-Cre­me ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.