Schmet­ter­lings­huhn mit Cher­mou­la

FÜR 4–6 PER­SO­NEN

Food and Travel (Germany) - - Contents -

1 Bio-Pou­lar­de (ca. 2 kg)

Für die Cher­mou­la

4 ein­ge­leg­te Salz-Zi­tro­nen oder grob ab­ge­rie­be­ne Scha­le von 2 un­be­han­del­ten Zi­tro­nen 3 Knob­lauch­ze­hen, ge­schält

100 ml Oli­ven­öl

Saft von 2 Zi­tro­nen

1 EL edel­sü­ßes Pa­pri­ka­pul­ver 1 TL Chi­lif­lo­cken

1 TL fei­nes Meer­salz, plus et­was mehr zum Wür­zen

2 EL Kreuz­küm­mel­saat, ge­rös­tet 100 g Ko­ri­an­der­grün et­was frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer

Me­tall- oder Holz­spie­ße (Holz­spie­ße vor dem Ge­brauch min­des­tens 1 St­un­de wäs­sern)

Die Pou­lar­de mit der Brust nach un­ten und mit dem Bür­zel zur Tisch­kan­te auf ein Schnei­de­brett le­gen. Mit der Ge­flü­gel­sche­re oder ei­ner kräf­ti­gen Kü­chen­sche­re seit­lich des Bür­zels ent­lang des Rück­grats auf­schnei­den. Den­sel­ben Schnitt auf der an­de­ren Sei­te füh­ren, Rück­grat ent­sor­gen. Das Huhn wen­den, mit den Hän­den kräf­tig flach drü­cken, in ei­ne Auf­lauf­form le­gen und bei­sei­te­stel­len.

Die Zu­ta­ten für die Cher­mou­la hal­bie­ren – ei­ne Hälf­te wird für die Ma­ri­na­de be­nö­tigt, die an­de­re für die Sau­ce. Für die Ma­ri­na­de die Zi­tro­nen vier­teln, Frucht­fleisch und Ker­ne aus­krat­zen, ent­fer­nen. Scha­le in der Kü­chen­ma­schi­ne grob ha­cken. Die üb­ri­gen Zu­ta­ten für die Ma­ri­na­de da­zu­ge­ben und glatt pü­rie­ren. Über das Fleisch ge­ben und gleich­mä­ßig ver­tei­len, da­bei auch et­was Ma­ri­na­de un­ter die Brust­haut strei­chen. Mit Frisch­hal­te­fo­lie ab­de­cken und über Nacht (oder ei­ni­ge St­un­den) im Kühl­schrank ma­ri­nie­ren.

Das Fleisch 30 Mi­nu­ten vor dem Gril­len aus dem Kühl­schrank neh­men, den Grill für di­rek­tes Gril­len vor­hei­zen. Die Pou­lar­de mit der Brust nach oben auf ein Schnei­de­brett le­gen und ei­nen Spieß dia­go­nal hin­durch­ste­cken – idea­ler­wei­se durch Un­ter­schen­kel, Ober­schen­kel so­wie Brust und ge­gen­über wie­der aus­tre­ten las­sen. Den zwei­ten Spieß ent­ge­gen­ge­setzt durch­ste­cken, so­dass die Spie­ße ein X bil­den. Auf die­se Wei­se bleibt das Huhn beim Gril­len flach und gart gleich­mä­ßig.

Das Huhn mit der Brust­sei­te nach oben auf den Grill le­gen, 40–50 Mi­nu­ten rös­ten, da­bei al­le 10 Mi­nu­ten wen­den. Zum Test mit ei­nem schar­fen Mes­ser an der dicks­ten Stel­le des Ober­schen­kels ein­s­te­chen. Tritt kla­rer Saft aus, ist das Huhn gar. Auf ein Brett le­gen und 15 Mi­nu­ten ru­hen las­sen.

In­zwi­schen die Cher­mou­laSau­ce zu­be­rei­ten: Salz-Zi­tro­nen wie für die Ma­ri­na­de vor­be­rei­ten, dann die Scha­le fein ha­cken und mit Knob­lauch, Öl, Zi­tro­nen­saft, Pa­pri­ka, Chi­lif­lo­cken und Salz in ei­ne Schüs­sel ge­ben. Die Kreuz­küm­mel­saat im Mör­ser grob mah­len und da­zu ge­ben. Ko­ri­an­der­grün ha­cken, un­ter­rüh­ren und al­les mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken.

Die Spie­ße aus dem Huhn zie­hen, das Fleisch in Stü­cke zer­le­gen und auf ei­ner Ser­vier­plat­te an­rich­ten. Den üb­ri­gen Bra­ten­saft über das Fleisch ge­ben und mit der Cher­mou­la-Sau­ce ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.