Ro­te-Be­te-Ma­kre­len-Sa­lat

Hier fin­den Sie die An­lei­tun­gen zu den Ge­rich­ten im vor­de­ren Teil des Ma­ga­zins. Viel Spaß beim Nach­ko­chen

Food and Travel (Germany) - - Inhalt -

Ro­te-Be­te-Ma­kre­len-Sa­lat

FÜR 4 PER­SO­NEN 1 gro­ße Hand­voll Sa­lat­spros­sen und -blät­ter (z. B. Blut­amp­fer, Ro­te Be­te und Grün­kohl) 4 ge­räu­cher­te Ma­kre­len­fi­lets je 2 Knol­len Gel­be und Ro­te Be­te, ge­kocht und je­weils dünn auf­ge­schnit­ten

1 EL Oli­ven­öl

Für das Ro­te-Be­te-Ge­lee 300 g Gel­be Be­te

(ca. 2 Stück), ge­kocht 1 TL wei­ßer Bal­sa­mi­co 1–2 Blät­ter Ge­la­ti­ne 1 Pri­se fei­ner Zu­cker

Für die Meer­ret­tich-Sa­lat­creme Saft von 1 Zi­tro­ne

2 EL Wod­ka

2 TL Pu­der­zu­cker

1 EL Meer­ret­tich

5 EL gu­te Mayon­nai­se Für das Ge­lee die Gel­be Be­te dünn auf­schnei­den. Zu­sam­men mit Es­sig, Zu­cker, ei­ner Pri­se Salz und ei­nem Schuss Was­ser in die Kü­chen­ma­schi­ne ge­ben und zu ei­nem fei­nen Pü­ree ver­ar­bei­ten. Durch ein Sieb di­rekt in ei­nen Mess­be­cher strei­chen.

Pro 115 ml Pü­ree ein Blatt Ge­la­ti­ne ein­rech­nen. Ge­la­ti­neblät­ter ca. 5 Minuten in kal­tem Was­ser ein­wei­chen. Aus­drü­cken und mit 1 TL Was­ser in ei­ne Pfan­ne ge­ben. Vor­sich­tig er­hit­zen und un­ter Rüh­ren auf­lö­sen. Un­ter das Be­te-Pü­ree mi­schen und al­les gut ver­rüh­ren. In ei­nen klei­nen Topf fül­len, voll­stän­dig aus­küh­len las­sen und dann kalt stel­len.

Für die Sa­lat­creme Zi­tro­nen­saft, Wod­ka und Zu­cker in ei­nen Topf ge­ben. Vor­sich­tig er­hit­zen, bis sich der Zu­cker auf­ge­löst hat. Vom Herd zie­hen, in ei­ne Schüs­sel ge­ben. Meer­ret­tich und Mayon­nai­se un­ter die Mi­schung he­ben.

Die Sa­lat­blät­ter und -spros­sen auf ei­ner Ser­vier­plat­te oder auf vier Tel­lern an­rich­ten. Ma­kre­len­fi­lets in Stü­cke tei­len und dar­auf set­zen. Die Be­te dar­auf ar­ran­gie­ren. Ge­lee in Stü­cke schnei­den, auf dem Sa­lat ver­tei­len. Mit Oli­ven­öl be­träu­feln, mit schwar­zem Pfef­fer wür­zen und zu­sam­men mit der Sa­lat­creme ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.