NI­KON D5500

FotoBIBEL - - KAMERAS EINSTEIGER-DSLR -

TEST­LA­BOR

Die in­no­va­ti­ve Touch­screen­be­die­nung, das leich­te und hand­li­che Mo­no­co­que-Ge­häu­se­de­sign so­wie die ver­bes­ser­te Bild­qua­li­tät spre­chen für die D5500. Da­ge­gen das ge­gen­über der D5300 ein­ge­spar­te GPS-Mo­dul und der im­mer noch ver­gleichs­wei­se trä­ge Au­to­fo­kus im Li­ve-View-Modus. Da­für lässt sich über das fle­xi­ble dreh- und neig­ba­re Touch­dis­play be­quem fo­to­gra­fie­ren. Auch das in­te­grier­te Wi­Fi-Mo­dul ge­fällt. Macht un­ter dem Strich ein ins­ge­samt ge­misch­tes Ge­fühl, ob sich der Kauf der D5500 lohnt. Un­se­re Mei­nung: Neu­ein­stei­ger lie­gen mit der D5500 rich­tig. Für Be­sit­zer der Vor­gän­ger­mo­del­le lohnt sich das Up­date nicht.

PRO & KON­TRA

Bis ISO 400 sehr schar­fe Auf­nah­men In­no­va­ti­ve Touch­screen­be­die­nung Be­weg­li­ches 3,2“-Touch­dis­play

Ge­gen­über D5300 noch bes­se­res Hand­ling In­te­grier­tes Wi-Fi-Mo­dul

Kein GPS-Mo­dul mehr ge­gen­über D5300 Lang­sa­mer Au­to­fo­kus im Li­ve-View-Modus ge­gen­über Pha­sen­de­tek­ti­ons­au­to­fo­kus

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.