PEN­TAX K-S1

FotoBIBEL - - KAMERAS EINSTEIGER-DSLR -

TEST­LA­BOR

Auf den ers­ten Blick fal­len bei der Pen­tax K-S1 die LED-Lich­ter ins Au­ge. Über die an­ge­brach­ten Leuch­ten las­sen sich ver­schie­de­ne Sta­tus­an­zei­gen er­ken­nen. Das Licht­de­sign zeigt so bei­spiels­wei­se mit ei­ner grü­nen LED am Ein­und Aus­schal­ter an, dass sich die Ka­me­ra im Fo­to­mo­dus be­fin­det. Auf Wunsch kön­nen die Leuch­ten zu­dem de­ak­ti­viert wer­den. Im In­ne­ren be­fin­det sich ein 20,12-Me­ga­pi­xel-CMOS-Sen­sor, der im Zu­sam­men­spiel mit dem Pen­tax Pri­me IIM Bild­pro­zes­sor gu­te Fo­tos ver­spricht. Da­bei ver­zich­tet die K-S1 auf ei­nen Tief­pass­fil­ter. Um un­er­wünsch­te Moi­ré-Ef­fek­te zu min­dern, lässt sich, wie schon in der Pen­tax K-3, wahl­wei­se der AA-Si­mu­la­tor ein­set­zen.

PRO & KON­TRA

LEDs am Griff so­wie am Ein- und Aus­schal­ter als Sta­tus­an­zei­ge Pris­men­su­cher mit 100% Ab­de­ckung Ver­schluss­zeit von 1/6000 s 19 Mo­tiv­pro­gram­me

AA-Si­mu­la­tor

WLAN über op­tio­nal er­hält­li­che Pen­tax WLAN Flu Card

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.