NI­KON D7200

FotoBIBEL - - KAMERAS SEMI- PROFI-DSLR -

TEST­LA­BOR

Un­ser Ur­teil zur Ni­kon Se­mi-Pro­fi-DSLR ist zwie­ge­spal­ten: Auf der ei­nen Sei­te han­delt es sich bei der D7200 um ei­ne her­vor­ra­gen­de di­gi­ta­le Spie­gel­re­flex­ka­me­ra, die durch die Nach­rüs­tung von Wi-Fi, die ver­bes­ser­te Licht­emp­find­lich­keit und dem Expeed 4-Bild­pro­zes­sor ge­gen­über der D7100 noch bes­ser ge­wor­den ist. Al­ler­dings lohnt sich der Um­stieg von der Vor­gän­ge­rin kaum. Ein­zig die er­höh­te Licht­emp­find­lich­keit dient als Ar­gu­ment für das Up­grade. Für Auf­stei­ger sind hin­ge­gen bei­de Ka­me­ras in­ter­es­sant – wo­bei die D7100 güns­ti­ger über die La­den­the­ke geht. Auf der Ha­ben­sei­te ver­bucht die D7200 un­ter an­de­rem die hö­he­re Auf­lö­sung bis ISO 3200, Wi-Fi, NFC und ei­ne flin­ke Ein­schalt­zeit.

PRO & KON­TRA

Ho­he Auf­lö­sung bis ISO 3200

Rau­sch­arm bis ISO 800

Au­to­fo­kus-Mess­be­reich: –3 bis 19 LW (be­zo­gen auf ISO 100 bei 20°C)

3,2-Zoll gro­ßer TFT-Mo­ni­tor

Wi-Fi und NFC

Ra­s­an­te Ein­schalt­zeit

Mo­ni­tor starr ver­baut

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.