Wie misst man die Be­lich­tung?

fotocommunity Magazin - - Praxis | Fotoschule -

Sys­tem­ka­me­ras und hö­her­wer­ti­ge Kom­pakt­mo­del­le bie­ten ver­schie­de­ne Me­tho­den der Be­lich­tungs­mes­sung. Zur Wahl ste­hen Ma­trixb­zw. Mehr­zo­nen­mes­sung, (mit­ten­be­ton­te) In­te­gral­mes­sung und Spot- bzw. Se­lek­tiv­mes­sung, die wir Ih­nen hier im De­tail vor­stel­len. Was man wis­sen soll­te: Je­der Be­lich­tungs­mes­ser ist auf ein mitt­le­res Grau ge­eicht. Das heißt: Ei­ne graue, wei­ße oder schwar­ze Flä­che wird je­weils so be­lich­tet, dass sie et­wa ei­nem mitt­le­ren Grau ent­spricht. Un­pro­ble­ma­tisch für die Be­lich­tungs­mes­sung sind folg­lich Mo­ti­ve mit weit­ge­hend gleich­mä­ßi­ger Hel­lig­keits­ver­tei­lung, in an­de­ren Fäl­len muss man auch mal kor­ri­gie­rend ein­grei­fen.

Bild­be­ur­tei­lung Das His­to­gramm, das Ih­nen bei der Bild­wie­der­ga­be (zum Teil auch im Live-view-mo­dus) und in Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­men an­ge­zeigt wird, hilft Ih­nen bei der Be­lich­tungs­kon­trol­le. Füllt das „Ton­wert­ge­bir­ge“den kom­plet­ten Raum zwi­schen lin­ker u

In­te­gral­mes­sung Bei der In­te­gral- oder Ganz­feld­mes­sung wird das kom­plet­te Bild­feld zur Be­lich­tungs­mes­sung her­an­ge­zo­gen. Die heu­te üb­li­che Va­ri­an­te ist aber die mit­ten­be­ton­te In­te­gral­mes­sung, bei der Mess­wer­te aus dem Bild­zen­trum stär­ker ge­wich­tet wer­den

Raum, was sich durch Ton­wert­be­ar­bei­tung leicht kor­ri­gie­ren lässt – mehr dar­über im Work­shop „Bild­be­ar­bei­tung“in die­ser Aus­ga­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.