Tipps und Tricks

fotocommunity Magazin - - Portfolio | Richard Stratmann -

• Aus­schließ­lich fri­sche Zu­ta­ten ver­wen­den.

• Erst es­sen, dann das Es­sen und Ge­trän­ke fürs Shoo­ting vor­be­rei­ten.

• Nur klei­ne Men­gen an­rich­ten, denn nur so kom­men die De­tails zur Gel­tung.

• Bei­ga­ben wie Ser­vi­et­ten, Be­steck, Blu­men­va­sen und ein­ge­deck­ten Tisch len­ken vom We­sent­li­chen, dem Es­sen, ab.

• Nur ganz frisch po­lier­te, sau­be­re Glä­ser, Tel­ler, Be­steck ver­wen­den.

• Dif­fu­sor, Licht­zelt, Ringleuch­ten und Soft­bo­xen sor­gen für ei­ne wei­che, ho­mo­ge­ne Aus­leuch­tung.

• Ex­tra-tipp: Le­bens­mit­tel va­ku­umie­ren und auf ei­ne (nach oben ge­rich­te­te) Soft­box le­gen. Zu­sätz­lich Licht von oben und der Sei­te ge­ben. Tol­le Ef­fek­te er­zielt man mit dünn ge­schnit­te­nem Ge­mü­se und ein­ge­schweiß­ten Flüs­sig­kei­ten noch bes­ser, wenn man bei­des zu­sam­men­fügt, al­so un­ter Va­ku­um ma­ri­niert (sie­he Ab­bil­dun­gen 8 und 9).

Be­wusst mit seit­li­cher Per­spek­ti­ve, um den Gar­punkt des Flei­sches und al­le Zu­ta­ten zu zei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.