Wie scharf muss ein Fo­to sein?

Z um Qua­li­täts­ma­nage­ment beim Fo­to­gra­fie­ren ge­hört ei­ner­seits, dass man zwi­schen ver­schie­de­nen Ar­ten von Un­schär­fe klar un­ter­schei­den kann: ver­wa­ckelt oder falsch fo­kus­siert – so lau­tet die Fra­ge. Zum an­de­ren soll­te man das krea­ti­ve Spiel mit Schär­fe und

fotocommunity Magazin - - Praxis | Fotoschule -

Bei fast je­der Ka­me­ra kön­nen Sie ver­schie­de­ne Bild­pa­ra­me­ter ein­stel­len, ne­ben Kon­trast und Farb­sät­ti­gung auch die Schär­fung. Meis­tens ist es nicht sinn­voll, dort ei­nen er­höh­ten Wert ein­zu­stel­len, da das nach­träg­li­che Schär­fen im Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gramm bes­ser zu kon­trol­lie­ren und zu­dem re­ver­si­bel ist. Be­las­sen Sie die Schär­fung al­so auf der Stan­dard­ein­stel­lung oder stel­len Sie den Schär­fungs­grad ein bis zwei Stu­fen ge­rin­ger ein, um über­schärf­te Kan­ten zu ver­mei­den.

Schär­fen in der Ka­me­ra

WIS­SEN

Die Be­leuch­tung ei­ner Auf­nah­me trägt we­sent­lich zum Schär­feein­druck bei. Ein ty­pi­sches Bei­spiel ist die Auf­nah­me der Sand­dü­nen. Wäh­rend die Dü­nen im lin­ken obe­ren Bild­teil so gut wie kei­ne De­tail­zeich­nung auf­wei­sen, sorgt das har­te Streif­licht im Vor­der­gr

Es er­for­dert nur we­nig Übung, ein nicht rich­tig scharf­ge­stell­tes (de­fo­kus­sier­tes) Fo­to von ei­nem ver­wa­ckel­ten zu un­ter­schei­den. Die gro­ße Auf­nah­me des Bud­dha wur­de vom Sta­tiv bei Blen­de 5,6 und 1/ 8 s fo­to­gra­fiert; das Haupt­mo­tiv hebt sich gut vom un­schar

1

2

3

Be­we­gungs­un­schär­fe Die Auf­nah­me des Mühl­rads ist reiz­voll, weil hier ein schar­fer Bild­kern im Kon­trast zur Be­we­gungs­un­schär­fe (Ver­wi­schung) steht; fo­to­gra­fiert wur­de mit 1/ 15 s bei Blen­de 11. Scharf ist al­les, was sich nicht be­wegt, ver­wischt ab­ge­bil­det

1

2

De­fo­kus­siert oder ver­wa­ckelt?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.