Ni­kon D4S

Ni­kon hat die D4S be­din­gungs­los auf die ho­hen An­sprü­che von Re­por­ta­ge­pro s aus­ge­rich­tet. Der in­te­grier­te Hoch­for­mat­hand­griff ist wie üb­lich mit ei­nem zwei­ten Tas­ten­satz aus­ge­stat­tet. Der LAN-PORT und der zur D4S pas­sen­de op­tio­na­le Wlan-ad­ap­ter WT- 5 ma­che

fotocommunity Magazin - - Kameras | Test Nikon Kb-system -

An­wen­der Iso-ein­stel­lun­gen vor­neh­men, die Blen­de mo­to­risch an­steu­ern und die Be­lich­tungs­zeit xie­ren. Ton kann über das in­ter­ne oder ein ex­ter­nes Mi­kro­fon auf­ge­nom­men wer­den. Der gro­ße Sen­sor mit ver­gleichs­wei­se ge­rin­ger Au ösung be­dingt ei­ne sehr ho­he Bild­qua­li­tät. Die ISO- 6400- Bil­der der D4S ent­spre­chen Auf­nah­men, die mit APS- C- Ka­me­ras bei ISO800ISO 800 bis 1600 ge­macht wur­den. Und selbst mit ISO25600ISO 25 600 kön­nen sich die Er­geb­nis­se noch se­hen las­sen – sie sind nicht per­fekt, aber druck­bar. Erst ab ISO51200ISO 51 200 neh­men Farb­feh­ler und Rau­schen sprung­haft zu. Bei ISO409600ISO 409 600 kann man theo­re­tisch im dunk­len Kel­ler schwar­ze Kat­zen fo­to­gra eren – das Mo­tiv ist dann aber nur noch sche­men­haft er­kenn­bar.

Der Ni­kon-neu­zu­gang D750 gibt sich bei kei­ner Mes­sung ei­ne Blö­ße – ganz im Ge­gen­teil: Bei De­ad Lea­ves cross hal­ten sich die Kur­ven lan­ge im Ide­al­be­reich um 1,0, und die zu­ge­hö­ri­gen LC- (nied­ri­ger Kon­trast, ge­stri­chelt) und Hc-li­ni­en (ho­her Kon­trast, durch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.