Lee Mil­ler – Fo­to­gra en

fotocommunity Magazin - - Service | Ausstellung - 19.03.2016 bis 12.06.2016

Die Aus­stel­lung im Mar­tin-gro­pi­us-bau zeigt rund 100 Auf­nah­men der be­kann­ten und viel­sei­ti­gen ame­ri­ka­ni­schen Fo­to­gra­fin. Die aus­ge­wähl­ten Fo­tos do­ku­men­tie­ren die ein­zel­nen Sta­tio­nen ih­res künst­le­ri­schen Le­bens. Ge­bo­ren 1907 mach­te sie ih­re ers­ten fo­to­gra­fi­schen Geh­ver­su­che in Pa­ris als As­sis­ten­tin, Mo­dell und Mu­se des be­rühm­ten Man Ray. Kein Wun­der al­so, dass ih­re Fo­tos in die­sen Jah­ren stark von den Stil­mit­teln des Sur­rea­lis­mus ge­prägt sind. In den Drei­ßi­gern be­reis­te Mil­ler die USA, Ägyp­ten, Grie­chen­land und den Bal­kan und ließ sich schließ­lich in En­g­land nie­der, wo sie zu­nächst als Fo­to­gra­fin für die Vogue ar­bei­te­te. Ih­re Re­por­ta­gen die­ser Zeit the­ma­ti­sie­ren vor­wie­gend die Zer­stö­run­gen durch deut­sche Bom­bar­de­ments und die Spu­ren des Krie­ges in der Ge­sell­schaft. Ab 1944 be­glei­te­te Lee Mil­ler als ak­kre­di­tier­te Kriegs­kor­re­spon­den­tin ame­ri­ka­ni­sche Trup­pen und be­rich­te­te von den Kämp­fen in Eu­ro­pa. Nach Kriegs­en­de do­ku­men­tier­te sie vor al­lem die Kriegs­fol­gen in Deutsch­land und Ös­ter­reich, dar­un­ter die zer­stör­ten Städ­te, aber auch Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger und an­de­re Ns-ver­bre­chen. Die aus­ge­wähl­ten Bil­der zei­gen, wie Mil­lers Bild­spra­che im Lau­fe der Kriegs­jah­re im­mer we­ni­ger un­ter dem Ein­fluss des Sur­rea­lis­mus steht. Die Fo­to­gra­fin ori­en­tier­te sich zu die­ser Zeit stär­ker an Sach­lich­keit und do­ku­men­ta­ri­schem Stil, oh­ne aber ih­re Vor­lie­be für Ins­ze­nie­run­gen und Mehr­deu­tig­keit gänz­lich ab­zu­le­gen.

whe

Links: Lee Mil­ler, Brand­schutz­mas­ken, Lon­don, En­g­land, 1941 © Lee Mil­ler Ar­chi­ves En­g­land 2015. All Rights Re­ser­ved. www.lee­mil­ler.co.uk Rechts: Lee Mil­ler, Be­frei­te Ge­fan­ge­ne auf ih­ren Schlaf­prit­schen, Dach­au, Deutsch­land, 1945 © Lee Mil­ler Ar­chi­ves,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.