Ber­lin im 19. Jahrhundert

Mi­ri­am Pa­es­lack Frü­he Pho­to­gra­phi­en 1850 -1914 His­to­ri­sche Bil­der sind im­mer be­son­ders span­nend und wert­voll. Ge­ben sie uns doch die Mög­lich­keit, in die längst ver­gan­ge­nen Zei­ten zu bli­cken und in ei­ne Welt ein­zu­tau­chen, die man nur sel­ten und in der Re­ge

fotocommunity Magazin - - Service | Bücher -

Der bei Schir­mer und Mo­sel er­schie­ne­ne Fo­to­band „Ber­lin im 19. Jahrhundert“schaut auf die Ent­wick­lung der Stadt von der eher pro­vin­zi­ell an­ge­hauch­ten preu­ßi­schen Haupt­stadt zum po­li­ti­schen und kul­tu­rel­len Zen­trum des Deut­schen Rei­ches. Das vor­lie­gen­de Buch ist ei­ne über­ar­bei­te­te Neu­auf­la­ge des gleich­na­mi­gen Ban­des von 1984 und wur­de um die frü­her nicht zu­gäng­li­chen Fo­to­do­ku­men­te aus den Archi­ven im Ost­teil er­wei­tert. Mit knapp 200 Ab­bil­dun­gen do­ku­men­tiert es so­wohl das Stadt­bild zur Mit­te des 19. Jahr­hun­derts als auch die ra­san­ten Ve­rän­de­run­gen der nächs­ten 60-70 Jah­re. Man sieht die al­ten Bau­wer­ke ver­schwin­den und an de­ren Stel­le neue Stra­ßen­net­ze, Ei­sen­bahn­li­ni­en, Ge­schäfts­vier­tel, Wohn­häu­ser oder öf­fen­tliche Ein­rich­tun­gen ent­ste­hen, mo­dern und prunk­voll. Die Dy­na­mik die­ser Ve­rän­de­run­gen ist durch­aus mit dem Bau­boom ver­gleich­bar, den Ber­lin nach dem Fall der Mau­er er­lebt hat. Die Be­gleit­tex­te be­leuch­ten die Hin­ter­grün­de und las­sen auch Zeit­zeu­gen spre­chen, die die­sen Wan­del der Stadt un­mit­tel­bar er­lebt haben. Ein her­vor­ra­gen­des Buch für his­to­risch In­ter­es­sier­te.

whe

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.