Ver­fol­ger Af-ein­stel­lung Au­to­ren­nen Kommentar

Ma­xi­mi­li­an Wein­zierl

fotocommunity Magazin - - Praxis | Nikon D5 -

Kon­ti­nu­ier­li­cher AF: Die Ni­kon D5 be­sitzt ein au­ßer­or­dent­lich schnel­les und zu­ver­läs­si­ges Au­to­fo­kusSys­tem. Mit der dy­na­mi­schen Mess­feld­steue­rung über 25, 72 oder 153 AFPunk­ten, mit 99 Kreuz­sen­so­ren und 55 di­rekt an­wähl­ba­ren Mess­fel­dern ist der AF prä­des­ti­niert fürs Fo­to­gra­fie­ren bei schnel­len Sport­ar­ten. Bei die­sen Bil­dern vom Fal­ken-por­sche steht der Fo­to­graf un­mit­tel­bar an der Renn­stre­cke (Nür­burg­ring, Nord­schlei­fe, Bild un­ten rechts). Der Renn­wa­gen rast mit vol­ler Ge­schwin­dig­keit auf die Ka­me­ra zu, be­vor er dann – kurz vor der Ka­me­ra – in ei­ner Kur­ve nach rechts ab­biegt. Schon beim Auf­tau­chen aus der Kur­ve im Hin­ter­grund wird der Af-punkt durch An­tip­pen des Aus­lö­sers auf die Mo­tor­hau­be des Au­tos ge­hef­tet. Der kon­ti­nu­ier­li­che Au­to­fo­kus (AF-C) mit prä­dik­ti­ver Schär­fe­nach­füh­rung re­agiert au­to­ma­tisch auf das blitz­schnel­le Nä­her­kom­men des Au­tos und zieht bei ei­ner Bild­fre­quenz von 12 Bil­dern/s die Schär­fe nach. Die Schär­fe sitzt per­fekt bei je­dem ein­zel­nen Bild (rechts), selbst bei we­nig Licht (Auf­ma­cher­bild und Bild un­ten).

Lock-on: Über die Me­nüein­stel­lung „In­di­vi­du­al­funk­tio­nen, a: Au­to­fo­kus, a3: Schär­fe­nach­füh­rung mit Lo­ckOn“lässt sich die Re­ak­ti­ons­zeit ein­stel­len, mit der der kon­ti­nu­ier­li­che Au­to­fo­kus auf Ve­rän­de­run­gen re­agiert. Man kann fest­le­gen, wie lan­ge der ur­sprüng­li­che Af-mess­punkt auf dem be­tref­fen­den Mo­tiv­de­tail ver­bleibt, wenn sich ein neu­es Mo­tiv im Vor­der­grund am an­vi­sier­ten Mo­tiv vor­bei­be­wegt. Bei die­sen Ac­tion-auf­nah­men ist „AF-AN­pas­sung an neu­es Mo­tiv“auf „ver­zö­gert“ein­ge­stellt. Da­mit ge­lingt es bei der Mit­zie­her-fo­to­se­rie (Bild links), dass der kon­ti­nu­ier­li­che Af-mess­punkt auf dem Ge­sicht des Fuß­ball­spie­lers haf­ten bleibt, auch wenn das ro­te Tor­netz ins Bild kommt. Das un­te­re Bild zeigt sehr gut, dass die Schär­fe mit Lock-on am Mann bleibt, selbst wenn zwi­schen­zeit­lich ein an­de­rer Fuss­ball­spie­ler durchs Bild läuft. Bei Lock-onEin­stel­lung „schnell“hin­ge­gen springt der Af-mess­punkt oh­ne Ver­zö­ge­rung auf ein neu er­schei­nen­des Mo­tiv über.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.