Fisch­fang in Ita­li­en

Friedberger Allgemeine - - Panorama -

Je­den Som­mer gel­ten von der Adria bis zum Tyr­rhe­ni­schen Meer Fang­ver­bo­te von bis zu 40 Ta­gen. In die­ser Zeit sol­len Jung­tie­re ge­schont wer­den. Die Im­port-Quo­te von Fisch in Ita­li­en steigt im Som­mer des­halb noch ein­mal an. An­de­re Mit­tel­meer­län­der wie Spa­ni­en oder Frank­reich ha­ben die­ses Pro­blem we­ni­ger, da sie auch Zu­gang zum At­lan­tik ha­ben. 70 Pro­zent des ita­lie­ni­schen Fangs wer­den in der Adria und vor Si­zi­li­en er­zielt. Di­rekt sind et­wa 27 000 Men­schen in Ita­li­en mit dem Fisch­fang be­schäf­tigt. In den ver­gan­ge­nen 25 Jah­ren gin­gen in der Bran­che 18000 Ar­beits­plät­ze ver­lo­ren. (jmm)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.