Zahl der aus­län­di­schen Hartz-IV-Be­zie­her steigt

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Mit der Flücht­lings­zu­wan­de­rung ist auch die Zahl der Hartz-IV-Be­zie­her aus dem Aus­land spür­bar ge­stie­gen. En­de April wa­ren 1,541 Mil­lio­nen Men­schen mit ei­nem aus­län­di­schen Pass auf Grund­si­che­rungs­leis­tun­gen der Job­cen­ter an­ge­wie­sen – 12,4 Pro­zent mehr als vor ei­nem Jahr. Da­mit stamm­te je­der vier­te Hartz-IV-Be­zie­her nicht aus Deutsch­land. Die Zu­nah­me ist nach Ein­schät­zung ei­ner Spre­che­rin der Bun­des­agen­tur für Ar­beit vor al­lem auf die wach­sen­de Zahl sy­ri­scher und eri­trei­scher Flücht­lin­ge zu­rück­zu­füh­ren. Ei­nen An­stieg gibt es aber auch bei Bul­ga­ren und Ru­mä­nen. Ins­ge­samt ging die Zahl der Grund­si­che­rungs­emp­fän­ger von En­de April 2015 bis En­de April 2016 trotz­dem leicht zu­rück – und zwar um 1,2 Pro­zent oder 70 900 auf 5,93 Mil­lio­nen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.