Sa­né: Good­bye Schal­ke

Die Kö­nigs­blau­en be­stä­ti­gen den teu­ers­ten Trans­fer ei­nes deut­schen Fuß­ball-Pro­fis. Sein neu­er Klub Man­ches­ter Ci­ty lässt sich mit ei­ner of­fi­zi­el­len Er­klä­rung noch Zeit

Friedberger Allgemeine - - Sport - Fo­to: Gui­do Kirch­ner

Mit­ter­sill Man­ches­ter statt Mit­ter­sill: Als der Tross des FC Schal­ke 04 am Mon­tag­nach­mit­tag sein Trai­nings­la­ger-Quar­tier im no­blen „Schloss Mit­ter­sill“be­zog, war Le­roy Sa­né nicht mehr da­bei. Zu die­ser Zeit ab­sol­vier­te der 20 Jah­re al­te Fuß­ball-Pro­fi bei Man­ches­ter Ci­ty sei­nen Me­di­zin­check und schlug beim Pre­mier-Le­ague-Klub das nächs­te Ka­pi­tel sei­ner ra­san­ten Kar­rie­re auf.

„Wir ha­ben ei­ne Ei­ni­gung mit Man­ches­ter ge­fun­den“, sag­te Schal­kes Sport­vor­stand Christian Hei­del am Abend nach der ers­ten Trai­nings­ein­heit und er­gänz­te: „Nach mei­nem Kennt­nis­stand hat er den Me­di­zin­check ab­sol­viert. Ich ge­he da­von aus, dass Man­ches­ter am Di­ens­tag den aus­ge­han­del­ten Ver­trag zu­rück­schickt.“Nach der me­di­zi­ni­schen Un­ter­su­chung beim Klub von Trai­ner Pep Guar­dio­la soll­te der An­grei­fer in Man­ches­ter ei­nen lang­fris­ti­gen Ver­trag un­ter­schrei­ben. Als Ab­lö­se­sum­me war ein Ge­samt­pa­ket von rund 50 Mil­lio­nen Eu­ro im Ge­spräch. Nach In­for­ma­tio­nen der West­deut­schen All­ge­mei­nen Zei­tung liegt die Trans­fer­sum­me bei 48 Mil­lio­nen Eu­ro plus Bo­nu­s­leis­tun­gen. Sie kön­ne bis auf 55 Mil­lio­nen Eu­ro stei­gen. „Jetzt ha­ben wir ein Er­geb­nis er­zielt, mit dem wir mehr als zu­frie­den sein kön­nen“, sag­te Hei­del, oh­ne die Zah­len zu be­stä­ti­gen.

Da­mit wä­re der Jungna­tio­nal­spie­ler der teu­ers­te deut­sche Pro­fi der Bun­des­li­ga-His­to­rie. Den Re­kord hielt bis­her der ehe­ma­li­ge Schal­ker Me­sut Özil, der 2013 für rund 44 Mil­lio­nen Eu­ro von Re­al Ma­drid zum FC Ar­senal wech­sel­te. Teu­ers­ter Bun­des­li­ga-Spie­ler bleibt Ke­vin de Bruy­ne. Vor ei­nem Jahr über­wies Sa­nés neu­er Klub für den Bel­gi­er 75 Mil­lio­nen Eu­ro an den VfL Wolfs­burg. Sa­né, der bis­lang 47 Bun­des­li­ga-Spie­le (11 To­re) be­stritt, be­saß bei den Kö­nigs­blau­en noch ei­nen Kon­trakt bis 2019. Im kom­men­den Jahr hät­te er den Re­vier­klub für die fest­ge­schrie­be­ne Ab­lö­se von 37 Mil­lio­nen Eu­ro ver­las­sen kön­nen.

Hei­del hat­te seit Wo­chen an dem Me­ga­deal ge­feilt, nach­dem der Sohn des eins­ti­gen Bun­des­li­ga-Pro­fis Sou­ley­man Sa­né und der frü­he­ren Top-Gym­nas­tin Re­gi­na We­ber sei­nen Wech­sel­wunsch klar ge­äu­ßert hat­te. Wie ge­wünscht hat Hei­del nun zum Start des Trai­nings­la­gers „Pla­nungs­si­cher­heit“in der Cau­sa Sa­né. Der Senk­recht­star­ter, der sei­ne Kar­rie­re 2001 bei Wat­ten­scheid 09 be­gann, ist spä­ter eben­so wie zahl­rei­che Stars wie Manuel Neu­er, Özil, Ju­li­an Drax­ler, Benedikt Hö­we­des oder Jo­el Ma­tip im Schal­ker Nach­wuchs­zen­trum „Knap­pen­schmie­de“aus­ge­bil­det wor­den. Sein De­büt in der A-Na­tio­nal­mann­schaft fei­er­te er am 13. No­vem­ber 2015 (0:2) ge­gen Frank­reich in Pa­ris.

Joa­chim Löw, der Sa­né nur ei­nen Kurz­ein­satz von elf Mi­nu­ten im EM-Halb­fi­na­le ge­gen Frank­reich ge­gönnt hat­te, schreibt dem Of­fen­siv­ak­teur be­son­de­re Fä­hig­kei­ten zu. „Er ist ein Spie­ler mit ei­ner be­son­de­ren Ga­be und Raf­fi­nes­se“, ur­teil­te der Bun­des­trai­ner. Für Schal­ke ist Sa­nés Ab­gang sport­lich ein her­ber Ver­lust, fi­nan­zi­ell ein gro­ßer Ge­winn. Im­mer­hin hat Hei­del ei­nen di­cken Bat­zen Geld, um das Team von Trai­ner Mar­kus Wein­zierl wei­ter zu ver­stär­ken.

Ge­sucht wird noch ein wei­te­rer Sech­ser, mög­li­cher­wei­se auch ein Sa­né-Er­satz für die Of­fen­si­ve. Zu­nächst ist Neu­zu­gang Bre­el Em­bo­lo vom FC Ba- sel auf der Po­si­ti­on des Flü­gel­flit­zers und Drib­bel­künst­lers vor­ge­se­hen. Die De­fen­si­ve dürf­te mit der Ver­pflich­tung von Rechts­ver­tei­di­ger Co­ke für rund vier Mil­lio­nen Eu­ro Ab­lö­se vom Eu­ro­pa-Le­ague-Sie­ger FC Se­vil­la und der ein­jäh­ri­gen Aus­lei­he von Links­ver­tei­di­ger Ab­dul Rah­man Ba­ba vom FC Chel­sea kom­plett sein. Die bei­den Spie­ler sind nach dem ab­lö­se­frei­en Nal­do (Wolfs­burg) und dem Schwei­zer Na­tio­nal­spie­ler Em­bo­lo (für 22,5 Mil­lio­nen Eu­ro vom FC Ba­sel) Schal­kes Zu­gän­ge drei und vier.

Wäh­rend Co­ke am Mon­tag noch in Spa­ni­en weil­te und spä­ter nach Mit­ter­sill kom­men soll­te, ist der ehe­ma­li­ge Augs­bur­ger Ba­ba schon mit der Mann­schaft von Trai­ner Mar­kus Wein­zierl im Salz­bur­ger Land an­ge­kom­men. Die Leih­ge­bühr für Ba­ba soll rund 500 000 Eu­ro be­tra­gen (dpa)

Kö­nigs­blau ist Ver­gan­gen­heit. Le­roy Sa­né wird zu­künf­tig Man­ches­ter Ci­tys hell­blaue Tri­kots tra­gen.

Ab­dul Ba­ba

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.