Was ha­ben wir ge­schafft?

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „CSU-Kri­tik am Auf­tritt der Kanz­le­rin“(Sei­te 1) vom 30. Ju­li: Sie hat wie­der mal ih­re Plat­ti­tü­den vor­ge­le­sen, Din­ge, die an­de­re Po­li­ti­ker vor Mo­na­ten schon ge­sagt hat­ten und die Frau Mer­kel da­mals weit von sich wies. Der un­glaub­lichs­te Satz in ih­rer Re­de: „Wir ha­ben schon viel ge­schafft.“

Ja was ha­ben wir denn ge­schafft? Im Mo­ment sind wir ge­ra­de mal da­bei, die il­le­gal Ein­ge­reis­ten – oh­ne Aus­weis und Do­ku­men­te – zu fin­den und zu re­gis­trie­ren. Die meis­ten fin­det man nach wie vor nicht. Die­se Frau hat nicht mal ei­ne Ant­wort dar­auf, wie mit die­sen Leu­ten um­zu­ge­hen ist. Mit dem sim­plen Weg­wer­fen des Aus­wei­ses he­beln die­se so­ge­nann­ten Flücht­lin­ge un­ser gan­zes Sys­tem aus. Der Staat wird hilf­los am Na­sen­ring durch die Ma­ne­ge ge­führt und sie re­det von „Wir schaf­fen das“. Ma­xi­mi­li­an Mai­er, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.