Ein Jahr Flücht­lings­kri­se in Bay­ern – un­se­re neue Se­rie

Friedberger Allgemeine - - Die Dritte Seite -

Vor ei­nem Jahr hat die Flücht­lings­wel­le Bay­ern er­reicht. Die Bil­der vom Münch­ner Haupt­bahn­hof sind um die Welt ge­gan­gen. Seit­her hat sich vie­les ver­än­dert. Von der Will­kom­mens­kul­tur von da­mals ist nur noch we­nig zu spü­ren. Statt­des­sen hat sich bei vie­len Men­schen Er­nüch­te­rung breit­ge­macht.

Wie ist die Si­tua­ti­on heu­te – ein Jahr nach Be­ginn des Flücht­lings­an­sturms? Wie le­ben die Mi­gran­ten in Deutsch­land? Wie gut sind sie in­zwi- schen in­te­griert? Und was be­deu­tet das al­les für das Zu­sam­men­le­ben in un­se­rer Re­gi­on? All die­sen Fra­gen wol­len wir in den kom­men­den Wo­chen in un­se­rer Se­rie „Flücht­lin­ge in Bay­ern“nach­ge­hen.

In lo­ser Fol­ge be­rich­ten wir im Bay­ern-Teil un­se­rer Zei­tung und auf der Drit­ten Sei­te über die Flücht­lings­kri­se und ih­re Fol­gen. Wir be­leuch­ten et­wa, wie die In­te­gra­ti­on der Kin­der in den Schu­len funk­tio­niert, be­su­chen ein Ab­schie­be­ge­fäng­nis in Mühl­dorf am Inn und ge­hen der Fra­ge nach, was aus den Flücht­lings­un­ter­künf­ten wird, die über Jah­re hin­weg an­ge­mie­tet wur­den, nun aber leer ste­hen. (AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.