SPD-Ab­ge­ord­ne­te Hinz in sta­tio­nä­rer Be­hand­lung

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Die SPD er­höht den Druck auf die Es­se­ner Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Pe­tra Hinz, die nach ge­fälsch­ten An­ga­ben zu ih­rem Le­bens­lauf ihr Man­dat nie­der­le­gen soll. Sie sol­le ih­rer An­kün­di­gung Ta­ten fol­gen las­sen, sag­te der Es­se­ner SPD-Un­ter­be­zirks­vor­sit­zen­de Tho­mas Kut­scha­ty. „Je­der wei­te­re Tag im Amt ist ei­ne wei­te­re Qu­al für al­le Be­tei­lig­ten.“Der Vor­stand des Un­ter­be­zirks hat Hinz ein Ul­ti­ma­tum von 48 St­un­den ge­setzt, ihr Man­dat nie­der­zu­le­gen. Auch SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el for­der­te sie zum Rück­tritt auf. Die Be­trof­fe­ne selbst äu­ßer­te sich seit Ta­gen nicht mehr öf­fent­lich. „Sie ist zur­zeit in sta­tio­nä­rer Be­hand­lung, so­viel ich weiß“, sag­te Ga­b­ri­el. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.