Kin­der ler­nen für das Le­ben

Thea­ter Jun­ge Dorf­büh­ne Laimering be­kommt viel Ap­plaus. Ak­teu­re ha­ben noch zwei Auf­trit­te

Friedberger Allgemeine - - Friedberg - VON CHRISTINA REI­NER

Die jun­gen Schau­spie­ler der Dorf­büh­ne Laimering zeig­ten wie­der ihr Kön­nen. Mit sie­ben Sket­chen und kur­zen Stü­cken be­geis­ter­ten sie das Pu­bli­kum.

Laimering Zum zehn­ten Mal zeig­ten jun­ge Schau­spie­ler der Dorf­büh­ne Laimering am Sonn­tag im Stadl von Franz Treff­ler in Laimering ihr Kön­nen. Mit sie­ben Sket­chen und kur­zen Stü­cken be­geis­ter­ten sie das Pu­bli­kum. Die Zu­schau­er hat­ten viel Ver­gnü­gen, den ins­ge­samt acht­zehn jun­gen Künst­lern zu­zu­se­hen.

Es gab viel zu la­chen. Tho­mas Sch­äff­ler, mit 16 Jah­ren ei­ner der Äl­tes­ten, ern­te­te viel Ap­plaus für sei­nen selbst ge­schrie­be­nen Text zu „Aber bit­te mit Sah­ne“von Udo Jürgens, den er mit ei­nem Key­board be­glei­te­te. Auch auf der Büh­ne sorg­te er durch sein char­man­tes und au­then­ti­sches Auf­tre­ten für ei­ni­ge La­cher. „Es macht sehr viel Spaß und die Stim­mung un­ter­ein­an­der ist im­mer gut“, so Tho­mas Sch­äff­ler.

Seit Mit­te Mai ha­ben die jun­gen Ak­teu­re un­ter der Lei­tung von Jo­sef Treff­ler zu pro­ben be­gon­nen. Er be­treut die jun­ge Dorf­büh­ne von An­fang an. „Die Kin­der wa­ren wirk­lich groß­ar­tig und ich bin sehr zu­frie­den mit der heu­ti­gen Auf­füh­rung“, sag­te Treff­ler. Er be­ton­te, dass die Kin­der nicht nur Spaß dar­in fin­den, son­dern auch viel für ihr wei­te­res Le­ben ler­nen. Je­des Kind pro­fi­tiert spä­ter da­von, bei­spiels­wei­se in der Schu­le fällt es den Kin­dern leich­ter, Re­fe­ra­te zu hal­ten, aber auch der Zu­sam­men­halt un­ter­ein­an­der in der Grup­pe und das Ver­ständ­nis für an­de­re Men­schen wird ge­för­dert.

„Ich fin­de es gut, wenn die Klei­nen zu­sam­men was un­ter­neh­men, sich die Zeit neh­men und nicht nur mit Com­pu­ter und Smart­pho­ne be­schäf­tigt sind“, sag­te Va­len­tin Ri- chi­chi, ein Zu­schau­er. Da­vid Blank er­zähl­te: „Ich bin seit sechs Jah­ren da­bei und es ist je­des Jahr wie­der et­was Be­son­de­res, aber auf­ge­regt bin ich schon lan­ge nicht mehr.“Auch die Klei­ne­ren sei­en vor so ei­nem gro­ßen Pu­bli­kum nicht ner­vös, ver­si­chert die sechs­jäh­ri­ge Ame­lie Hagl. „Ich ha­be in dem Stück ,Al­te Hü­te‘ ein Kind ge­spielt und es wirk­lich toll ge­fun­den“, er­zählt sie. In vie­len Sket­chen konn­te man sich in all­täg­li­chen Si­tua­tio­nen wie­der­fin­den, aber auch kri­ti­sche The­men­be­rei­che wur­den an­ge­spro­chen. So im Stück „Piz­za kau­fen“, in dem es um den Fort­schritt und die zu­künf­ti­gen, tech­ni­schen Ve­rän­de­run­gen ging. Hier wur­de ge­zeigt, wel­che Pro­ble­me die Trans­pa­renz der per­sön­li­chen Da­ten mit sich brin­gen kann. Die Re­gie über­nah­men ak­ti­ve Mit­glie­der des Thea­ter­ver­eins. Um Ver­pfle­gung, Tech­nik und die or­ga­ni­sa­to­ri­schen Ar­bei­ten küm­mer­ten sich die El­tern.

Re­qui­si­ten bas­tel­ten die El­tern mit den Kin­dern ge­mein­sam

Die auf­wen­dig ge­stal­te­ten Re­qui­si­ten bas­tel­ten die El­tern mit den Kin­dern ge­mein­sam an ei­nem Pro­be­wo­chen­en­de in der Wald­müh­le.

„Die Be­mü­hun­gen loh­nen sich al­ler­dings je­des Jahr wie­der, wenn man sieht, wie vie­le Kin­der ich seit zehn Jah­ren für die jun­ge Dorf­büh­ne be­geis­tern konn­te“, freut sich Jo­sef Treff­ler. (chrt)

Wei­te­re Auf­füh­run­gen sind am Frei­tag und Sams­tag, 5. und 6. Au­gust, in der Sie­len­ba­cher Stra­ße 6 zu se­hen. Be­ginn am Frei­tag um 19 Uhr, am Sams­tag um 18 Uhr.

Fo­tos: Christina Rei­ner

Im Stück „Al­te Hü­te“spielt (von links) Ro­sa Zirn­gibl ei­ne Kun­din und An­na­le­na Fiehl den Hut­ma­cher.

Im Stück „Piz­za kau­fen“tre­ten (von links) Micha­el Blank als Piz­za­ver­käu­fer und Tho­mas Sch­äff­ler als Kun­de auf (links). Tho­mas Sch­äff­ler spielt auch auf dem Key­board und singt ei­nen selbst ge­schrie­be­nen Text zu „Aber bit­te mit Sah­ne“von Udo Jürgens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.