Mein Som­mer

Friedberger Allgemeine - - Kissing | Ried -

Sie­ben Fra­gen an Bür­ger­meis­ter Er­win Gerst­la­cher:

● Wie sieht für Sie der per­fek­te Som­mer­tag aus? Das ist ein Tag, an dem ich frei ha­be, was aber sehr sel­ten ist. Er be­ginnt mit ei­nem ge­mein­sa­men Früh­stück mit der Fa­mi­lie auf der Ter­ras­se und be­inhal­tet viel Zeit mit der Fa­mi­lie, weil die so oft zu kurz kommt: even­tu­ell spa­zie­ren ge­hen, Zei­tung le­sen und ir­gend­wann gril­len. Der per­fek­te Som­mer­tag klingt im Lie­ge­stuhl auf der Ter­ras­se aus.

● Wel­chen Song wol­len Sie als liebs­ten Som­mer­hit da­zu hö­ren? Ei­nen be­stimm­ten Som­mer­hit gibt es für mich nicht. Ger­ne ge­nie­ße ich die Ru­he und las­se das Ra­dio aus. Wenn es aber an ist – meis­tens im Au­to – hö­re ich Rock An­ten­ne.

● Was le­sen Sie im Lie­ge­stuhl im Som­mer? Rich­tig zum Le­sen kom­me ich meist nur im Ur­laub. Dort be­schäf­ti­ge ich mich dann mit den vie­len Fach­zeit­schrif­ten, die man als Bür­ger­meis­ter so be­kommt. Die wer­den ge­sam­melt und mit­ge­nom­men. Auch den Kom­men­tar vom Bau­ge­setz­buch hat­te ich schon mit im Ur­laub. ● Was stört Sie am Som­mer?

Ei­gent­lich nichts, war­um soll auch im­mer et­was stö­ren. Und meis­tens geht es doch nur um das Wet­ter. Wir ha­ben bis jetzt noch nicht die gro­ße Hit­ze, die bei man­chen, lan­gen Sit­zun­gen zu schweiß­trei­ben­den Aben­den führt. Je­doch ist es meis­tens abends warm ge­nug, um den Tag ge­müt­lich im Frei­en aus­klin­gen zu las­sen.

● Was ist Ihr liebs­tes Ge­tränk für hei­ße Ta­ge? Ich trin­ke viel Lei­tungs­was­ser, je­doch auch ger­ne mal ei­ne Co­la Light oder am Abend ein küh­les Bier. ● Wel­cher ist Ihr liebs­ter Ba­de­platz?

Wir ha­ben vie­le Se­en im Um­kreis un­se­rer Ge­mein­de. Je­doch bin ich nicht sehr ger­ne beim Ba­den, weil mir das Was­ser oft zu kalt ist. Bei ei­nem Aus­flug an den See ist bei uns meist nur mei­ne Toch­ter im Was­ser. Bei mir be­schränkt sich das Ba­den auf den Ur­laub. ● Wo­hin geht Ihr dies­jäh­ri­ger Som­mer­ur­laub?

Wir ha­ben un­se­ren Ur­laub in der Tür­kei ge­plant, trotz al­ler Un­si­cher­hei­ten, die in die­sem wun­der­schö­nen Land vor­herr­schen. (gön)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.