CSM spricht von „tür­ki­scher Pe­gi­da“

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Ei­ne kla­re Ab­gren­zung von ra­di­ka­len tür­ki­schen Na­tio­na­lis­ten for­dert die CSM-Frak­ti­on im Stadt­rat. Die na­tio­na­lis­tisch-is­la­mi­sche Kund­ge­bung kürz­lich auf dem Rat­haus­platz zei­ge, „dass sich die Rea­li­tät nun nicht mehr weg­re­den lässt“. Der für In­te­gra­ti­on zu­stän­di­ge Re­fe­rent Rei­ner Er­ben (Grü­ne) tref­fe, „in­halt­lich schwach und per­sön­lich blass“, kei­ner­lei Aus­sa­gen, die den Kern der Pro­ble­ma­tik be­rühr­ten. Da­ge­gen lobt die CSM den Kurs von Ober­bür­ger­meis­ter Kurt Gribl (CSU), der sich im AZ-In­ter­view zu den „üb­len In­hal­ten“auf der De­mons­tra­ti­on äu­ßer­te und Ein­schüch­te­rungs­ver­su­che ge­gen­über An­ders­den­ken­den in der tür­ki­schen Be­völ­ke­rungs­grup­pe ver­ur­teil­te.

Es sei höchs­te Zeit, „un­ge­schönt“in den Blick zu neh­men, dass die Ra­di­ka­li­sie­rung in der Tür­kei nach Deutsch­land ge­tra­gen wer­de. Die CSM spricht von ei­nem „em­sig ge­pfleg­ten Trug­schluss, wenn wir mei­nen, dass sich die al­ler­meis­ten Per­so­nen mit tür­ki­schen Wur­zeln in die­sem Land gut in­te­griert ha­ben“. Kri­tisch sieht die CSM die vom tür­ki­schen Staat ent­sand­ten Ima­me in Augs­bur­ger Mo­sche­en, „die sich als ver­län­ger­ter Arm von Er­do­gan und sei­ner AKP ver­ste­hen“. In Deutsch­land ge­be es „ei­ne Art tür­ki­sche Pe­gi­da“. Die Po­li­tik müs­se drin­gend Ant­wor­ten dar­auf fin­den. (als)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.