Ent­schie­den, oh­ne nach­zu­den­ken

Olym­pia Was die BLSV-Kreis­vor­sit­zen­de Bri­git­te Las­ke von der Ent­schei­dung des IOC hält und ob sie noch Lust hat, die Spie­le im Fern­se­hen zu ver­fol­gen

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON PE­TER KLEIST

Fried­berg/Aichach Am heu­ti­gen Frei­tag be­gin­nen sie, die Olym­pi­schen Spie­le in Rio de Janeiro. Und sel­ten – au­ßer vi­el­leicht zu den Boy­kott-Zei­ten in den 1980er-Jah­ren gab es Spie­le, über die im Vor­feld schon so kon­tro­vers dis­ku­tiert wur­de. Das rus­si­sche Staats­do­ping, die wachs­wei­che Ent­schei­dung des IOC (In­ter­na­tio­na­les Olym­pi­sches Ko­mi­tee), was das Start­recht rus­si­scher Sport­ler be­trifft und die vie­len Pro­ble­me in und um Rio, mit de­nen die Spie­le zu kämp­fen hat­ten und zu kämp­fen ha­ben, dürf­ten die Vor­freu­de auf das größ­te Sport­er­eig­nis der Welt doch et­was ge­trübt ha­ben. Wir ha­ben bei Bri­git­te Las­ke, der Kreis­vor­sit­zen­den des BLSV (Baye­ri­scher Lan­des-Spor­tVer­band) nach­ge­fragt, wie sie Rio sieht. Die 69-Jäh­ri­ge ist seit mitt­ler­wei­le 25 Jah­ren Vor­sit­zen­de des BLSV-Krei­ses 11 – und auch sie kann ei­ni­ge Ent­schei­dun­gen der in­ter­na­tio­na­len Gre­mi­en nicht nach­voll­zie­hen.

Am Frei­tag be­gin­nen die Olym­pi­schen Spie­le in Rio. Ha­ben Sie nach all den Do­ping-Ent­hül­lun­gen über­haupt noch Lust, die Spie­le im Fern­se­hen zu ver­fol­gen? Bri­git­te Las­ke: Al­les was in den ver­gan­ge­nen Wo­chen zu Olym­pia be­kannt und ver­öf­fent­licht wur­de, nimmt ei­nem schon die Lust, die Spie­le am Fern­se­her zu ver­fol­gen. Die ei­ne oder an­de­re Sport­art al­ler­dings in­ter­es­siert mich schon, so­dass ich da ver­mut­lich nicht ganz oh­ne Olym­pia-Fern­se­hen aus­kom­me.

Sys­te­ma­ti­sches Staats­do­ping in Russ­land, ge­deckt vom Ge­heim­dienst - und das IOC kann sich nicht da­zu ent­schlie­ßen, ein kla­res Zei­chen zu set­zen. Wie emp­fin­den Sie die Ent­schei­dung von IOC-Prä­si­dent Dr. Tho­mas Bach, Russ­land nicht aus­zu­schlie­ßen und den „Schwar­zen Pe­ter“in Sa­chen Sper­ren an die na­tio­na­len Ver­bän­de wei­ter zu rei­chen? Bri­git­te Las­ke: Das IOC, al­len vor­an Dr. Tho­mas Bach, hat sich da ein­fach aus der Af­fä­re ge­zo­gen, oh­ne dar­über nach­zu­den­ken, was ei­ne sol­che Ent­schei­dung noch mit sich brin­gen kann. Es wird au­ßer­or­dent­lich schwie­rig wer­den, über­haupt noch ein­mal al­les auf die rich­ti­ge Bahn zu brin­gen, auch nicht mit­hil­fe der na­tio­na­len Ver­bän­de.

Glau­ben Sie, dass dies noch un­be­schwer­te Spie­le wer­den kön­nen - auch in An­be­tracht der all­ge­mei­nen Pro­ble­me in und um Rio? Bri­git­te Las­ke: Un­be­schwert wer­den die Spie­le kei­nes­wegs. Nicht nur, weil das The­ma Do­ping im­mer im Hin­ter­grund mit­läuft, aber auch in Rio selbst gibt es zu vie­le Pro­ble­me, um die Spie­le gut ab­zu­wi­ckeln. Man über­sieht nur zu ger­ne die Pro­ble­me, die Bra­si­li­en und Rio selbst mit der Aus­rich­tung der Olym­pi­schen Spie­le ha­ben.

Sport wird mehr und mehr ein Mil­li­ar­den­ge­schäft. Es gibt bei den Ver­ga­ben im­mer wie­der Kor­rup­ti­ons­vor­wür­fe – auch ge­gen Sport­funk­tio­nä­re und Po­li­ti­ker. Glau­ben Sie denn an­ge­sichts die­ser Schat­ten­sei­ten des Sports dar­an, dass es ir­gend­wann ein­mal wie­der Olym­pi­sche Spie­le in Deutsch­land ge­ben wird? Bri­git­te Las­ke: Dass in Deutsch­land noch ein­mal Olym­pi­sche Spie­le statt­fin­den, kann ich mir an­ge­sichts der ver­gan­ge­nen ne­ga­ti­ven Ent­schei­dun­gen der Bür­ger in Hamburg und München kaum vor­stel­len. Der in­ter­na­tio­na­le Sport steckt ein­fach in ei­ner Glaub­wür­dig­keits­kri­se und die­se mit ei­ner deut­schen Be­wer­bung zu über­win­den, scheint mir nicht mach­bar. Fo­to: Glas

Fo­to: Wit­ters

Sie sind das Fo­to­mo­tiv an der Co­pa Ca­ba­na in Rio schlecht­hin: die olym­pi­schen Rin­ge. Doch auch wenn sich die Tou­ris­ten um ein Fo­to drän­geln, auf den Spie­len in Rio liegt schon im Vor­feld ein Schat­ten, der wohl nicht mehr zu ent­fer­nen sein wird.

Bri­git­te Las­ke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.