Ein Team und al­le hei­ßen Mir­thes

Stock­schüt­zen mes­sen sich beim Tur­nier in Eu­ras­burg

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Eu­ras­burg Das Wet­ter war her­vor­ra­gend und ne­ben acht Hob­by­Mann­schaf­ten ka­men auch zahl­rei­che Be­su­cher zu den As­phalt­bah­nen der Eu­ras­bur­ger Stock­schüt­zen. Bei dem tra­di­tio­nel­len Tur­nier kön­nen Ver­ei­ne und Fir­men, aber auch frei zu­sam­men­ge­stell­te „Mo­ar­schaf­ten“aus der Ge­mein­de ei­nen sport­lich an­spruchs­vol­len Nach­mit­tag er­le­ben und zum Wohl der Dorf­ge­mein­schaft bei­tra­gen.

Ge­spielt wur­de in zwei Vie­rer­Grup­pen, von de­nen sich die bes­ten zwei je­weils für die End­run­de qua­li­fi­zier­ten. In der Grup­pe A konn­te sich die Mann­schaft „MM“un­ge­schla­gen vor dem „Ski-Club“, der „Fuß­ball-Ab­tei­lung“und „Feu­er­wehr 1“durch­set­zen. In der Grup­pe B – eben­falls un­ge­schla­gen – war die Mann­schaft „De An­dern“vor „Feu­er­wehr 2“, dem „Thea­ter­ver­ein“und „3 En­gel für Jörg“.

In der Fi­nal­run­de er­rang letzt­end­lich die Mann­schaft „MM“, be­ste­hend aus den Spie­lern Pe­ter Mir­thes, Christian Mir­thes, Se­bas­ti­an Mir­thes und Si­mon Mir­thes oh­ne ei­nen Ver­lust­punkt den Sieg und über­nahm den Wan­der­po­kal vom Vor­jah­res­sie­ger. Die wei­te­ren Plät­ze auf dem Po­dest be­leg­ten die „Feu­er­wehr 2“vor dem Team des „Ski-Clubs“.

Zum Aus­klang sa­ßen Schüt­zen und Zu­schau­er noch bis in die spä­ten Abend­stun­den zu­sam­men. Die Ab­tei­lungs­lei­tung war mit dem Ablauf des Ta­ges sehr zu­frie­den und hofft, „dass auch im nächs­ten Jahr wie­der so ein tol­les Tur­nier zu­stan­de kommt.“

Fo­to: Mir­thes

Die Sie­ger des Tur­niers: (hin­ten, von links) Christian Mir­thes, Si­mon Mir­thes, (vor­ne) Pe­ter Mir­thes und Se­bas­ti­an Mir­thes.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.