Stu­dent will sei­ne Ex-Freun­din er­wür­gen

22-Jäh­ri­ger sitzt jetzt we­gen ver­such­ten Tot­schlags in Un­ter­su­chungs­haft. Nach­ba­rin ver­hin­der­te durch ihr Ein­grei­fen wohl Schlim­me­res

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - VON STE­FAN KROG

Ein 22-jäh­ri­ger Stu­dent hat nach Er­mitt­lun­gen der Po­li­zei am gest­ri­gen Don­ners­tag sei­ne frü­he­re Freun­din in ih­rer Woh­nung in Haun­stet­ten­Nord mas­siv at­ta­ckiert und bis zur Be­wusst­lo­sig­keit ge­würgt. Die Staats­an­walt­schaft wer­tet die Tat als ver­such­ten Tot­schlag.

Der Mann sitzt seit ges­tern in Un­ter­su­chungs­haft. Die Po­li­zei geht da­von aus, dass das Ein­grei­fen ei­ner Nach­ba­rin der at­ta­ckier­ten Frau Schlim­me­res dürf­te.

Nach der­zei­ti­gem Stand der Er­mitt­lun­gen hat­te der Stu­dent, der die is­rae­li­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit be­sitzt, am Vor­mit­tag an der Woh­nung sei­ner 22-jäh­ri­gen Ex-Freun­din ge­war­tet, um sie dort ab­zu­pas­sen. Als die Frau aus der Tür kam, wur­de sie of­fen­bar zu­rück­ge­drängt und von dem 22-Jäh­ri­gen mit ei­nem klei­nen Mes­ser ver­letzt. Im An­schluss soll er die sich weh­ren­de Frau der­art stark ge­würgt ha­ben, ver­hin­dert ha­ben dass sie das Be­wusst­sein ver­lor. Dar­auf­hin ließ er of­fen­bar von ihr ab.

Als die 22-Jäh­ri­ge wie­der zu sich kam, so die Po­li­zei, wur­de sie er­neut ge­würgt. Zu­dem soll der jun­ge Mann mit ei­ner Fla­sche auf sie ein­ge­schla­gen ha­ben.

Als das Op­fer um Hil­fe rief, wur­de ei­ne Nach­ba­rin auf­merk­sam und klin­gel­te an der Woh­nungs­tür. Dar­auf­hin flüch­te­te der Stu­dent. Er wur­de spä­ter von der Po­li­zei im Be­reich des Kö­nigs­plat­zes in der Stadt­mit­te auf­ge­spürt. Er ließ sich wi­der­stands­los fest­neh­men und räum­te in der Ver­neh­mung die Tat im We­sent­li­chen ein, so die Po­li­zei.

Das Mo­tiv dürf­te ge­we­sen sein, dass der jun­ge Mann mit dem En­de der Be­zie­hung nicht ein­ver­stan­den war. Die 22-jäh­ri­ge Frau be­fand sich am Frei­tag noch im Kran­ken­haus.

Die Fest­nah­me er­folgt am Kö­nigs­platz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.