Jetzt kommt, was kei­ner will

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg -

Zur Dis­kus­si­on über die ge­plan­te Ost­tan­gen­te: Herr Durz in­for­miert die Bür­ger falsch, wenn er sagt, die Stra­ße wür­de zwei­spu­rig ge­baut, er­gänzt um ma­xi­mal drei­spu­ri­ge Über­hol­ab­schnit­te. Die Aus­bau­ge­set­ze se­hen viel­mehr ei­nen vier­spu­ri­gen Aus­bau von der A 8 bis zur B 2 bis Kissing vor. Der Abschnitt von Kissing bis hin­ter Me­ring und wei­ter bis Kö­nigs­brunn und B 17 soll schon jetzt drei­spu­rig wer­den und die Vor­be­rei­tung für den spä­te­ren Aus­bau auf vier Spu­ren be­inhal­ten.

Da­mit soll­te al­len klar sein, dass der Bund ei­ne neue Schnell­tras­se zwi­schen A 8 und B 17 bau­en will. Die CSU hat­te mit der „klei­nen Lö­sung“im­mer ei­ne ma­xi­mal zwei­spu­ri­ge Stra­ße ge­for­dert und ei­nen au­to­bahn­ähn­li­chen Aus­bau ab­ge­lehnt. Der ei­gent­li­che Er­folg ist nun, dass die Bür­ger ge­nau das be­kom­men, was kei­ner will, näm­lich ei­ne drei­spu­ri­ge Bun­des­stra­ße mit bal­di­gem Aus­bau auf vier Spu­ren, und so­mit ei­ne vier­spu­ri­ge Au­to­bahn. Die zwei­spu­ri­ge Ent­las­tungs­stra­ße kann man jetzt ad ac­ta le­gen.

Für die Bür­ger von St. Afra wird es we­der im Wes­ten noch im Os­ten Ent­las­tung ge­ben, und ge­nau das sa­gen auch die Pro­gno­sen des Ver­kehrs­we­ge­plans. Der ge­sam­te Orts­teil wird mit ei­ner er­heb­lich hö­he­ren Lärm- und Ab­gas­be­las­tung rech­nen müs­sen. Was dann die Ver­spre­chun­gen für Lärm­schutz wert sein wer­den, konn­te man auf der Ver­an­stal­tung an der mas­si­ven Ver­är­ge­rung der An­woh­ner über die un­zu­rei­chen­den be­ste­hen­den Lärm­schutz­maß­nah­men be­ob­ach­ten. Zu­sätz­lich wird der Me­rin­ger Nor­den durch den Ab­kür­zungs­ver­kehr der Lkw zur A 8 über Odelz­hau­sen be­las­tet wer­den. Pe­tra von Thie­nen, Me­ring Markt­ge­mein­de­rä­tin B’90/Grü­ne

Wir freu­en uns über je­de Zu­schrift, die sich mit der Zei­tung und ih­rem In­halt aus­ein­an­der­setzt. Die Ein­sen­der ver­tre­ten ih­re ei­ge­ne Mei­nung. Kür­zun­gen blei­ben in je­dem Fall vor­be­hal­ten. Bit­te ge­ben Sie un­be­dingt Ih­re Te­le­fon­num­mer an

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.