Den Mee­res­bo­den er­for­schen

Friedberger Allgemeine - - Wissen -

Wenn For­scher wis­sen wol­len, was mit den Mee­ren ge­schieht, wenn das Kli­ma steigt, brau­chen sie Da­ten. Auch vom kal­ten Bo­den der ark­ti­schen Tief­see. Des­we­gen ha­ben In­ge­nieu­re des Helm­holtz-Zen­trums für Po­lar- und Mee­res­for­schung ei­nen Tief­see­ro­bo­ter ent­wi­ckelt, der die­ser Auf­ga­be ge­wach­sen sein soll. Der Tram­per wur­de vor kur­zem in 2500 Me­tern Tie­fe aus­ge­setzt und wird nun ein Jahr Mes­sun­gen am Mee­res­bo­den durch­füh­ren. Und das bei Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt – das stra­pa­ziert die Bat­te­ri­en, er­klä­ren die Wis­sen­schaft­ler. Ei­nen ers­ten Test­lauf hat der ne­on­far­be­ne kas­ten­ar­ti­ge Ro­bo­ter be­reits über­stan­den, da­her sind die For­scher zu­ver­sicht­lich. Ihr Ro­bo­ter soll die Ak­ti­vi­tät der Mi­kro­or­ga­nis­men am Mee­res­bo­den er­for­schen. Dort set­zen Bak­te­ri­en die Res­te to­ter Al­gen und Tie­re um. Da­bei ver­brau­chen sie Sau­er­stoff. Wie der Sau­er­stoff­ge­halt im Was­ser schwankt, ist für die Ark­tis noch nicht er­fasst. (ka­fi)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.