Ca­pi­to-Le­xi­kon: Was ist Cous­cous?

Friedberger Allgemeine - - Wissen -

Cous­cous (sprich kuskus) stammt ur­sprüng­lich aus der nord­afri­ka­ni­schen Kü­che. Es be­steht aus be­feuch­te­tem und zu Kü­gel­chen zer­rie­be­nem Wei­zen­grieß, Gers­te oder Hir­se. In Nord­afri­ka kommt es im­mer noch fast je­den Tag auf den Tisch. Dort stel­len die Frau­en die Kü­gel­chen noch sel­ber her. Auch in Deutsch­land wird das Ge­richt im­mer be­lieb­ter, weil es sich toll kom­bi­nie­ren lässt mit Ge­mü­se, Fleisch oder Fisch – und weil es vor al­lem ein leich­tes Es­sen im Som­mer ist, aber trotz­dem satt macht. Tra­di­tio­nell wird es über Was­ser­dampf weich ge­gart, bei uns wird es meist mit ko­chen­dem Was­ser auf­ge­gos­sen. Es darf nur nicht zu viel Was­ser sein, sonst wird es mat­schig. (cao)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.