Auch ein Rück­stand bremst Stätz­ling nicht

Lan­des­li­ga Süd­west Beim Mit­auf­stei­ger Gil­ching kom­pen­siert der FCS ei­ni­ge Aus­fäl­le. Ei­ner trifft so­gar dop­pelt

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON ANDRE­AS HECKMEIER

Stätz­ling/Gil­ching Der FC Stätz­ling zeig­te beim 3:1-Er­folg in Gil­ching trotz der Ver­letz­ten­mi­se­re kei­ne Schwä­che und dreh­te die Par­tie nach ei­nem Rück­stand. Rol­le (2) und Atay tra­fen in der zwei­ten Halb­zeit.

Für Trainer Bartl gab es be­reits vor Spiel­be­ginn die nächs­te Hi­obs­bot­schaft, denn mit Gaag und Schi­mu­n­ek stan­den zwei Spie­ler ver­let­zungs­be­dingt nicht zur Ver­fü­gung. Die kom­plet­te ers­te Halb­zeit war von ge­gen­sei­ti­gem Re­spekt ge­prägt, und bei­de Teams zeig­ten im Du­ell der Auf­stei­ger ei­nen kon­trol­lier­ten und ri­si­ko­lo­sen Spiel­auf­bau. Ei­ne ge­fähr­li­che Kopf­ball­ver­län­ge­rung von Rol­le nach wei­tem Ein­wurf von Reintha­ler so­wie ein Frei­stoß von Atay wa­ren die ein­zi­gen Of­fen­siv­ak­tio­nen des FCS in der An­fangs­pha­se. Wäh­rend die Gil­chin­ger bei ih­ren we­ni­gen Tor­mög­lich­kei­ten zu un­ge­nau agier­ten, wur­den die Stätz­lin­ger Ak­tio­nen im­mer ge­fähr­li­cher. Gleich zwei­mal setz­te sich Utz auf der rech­ten Sei­te ge­konnt durch, und sei­ne Her­ein­ga­be konn­te Löff­ler je­weils nicht in ei­nen Tref­fer um­mün­zen. Nach ei­ner herr­li­chen Flan­ke von Reintha­ler ent­schied sich Stür­mer Rol­le für die schwie­ri­ge Va­ri­an­te ei­ner Di­rekt­ab­nah­me und blieb da­bei eben­falls er­folg­los. Nach­dem FC-Kee­per Bau­mann re­ak­ti­ons­schnell vor dem frei­ste­hen­den Huber ret­te­te, ging es mit ei­nem ge­rech­ten 0:0 in die Ka­bi­nen. Die zwei­te Spiel­hälf­te be­gann mit ei­nem Pau­ken­schlag, denn Ull­mann zir­kel­te die Le­der­ku­gel per Frei­stoß aus 18 Me­tern zum 1:0 für den Gast­ge­ber in den Win­kel. Die Stätz­lin­ger brauch­ten nicht lan­ge, um sich von die­sem un­er­war­te­ten Rück­stand zu er­ho­len. Nach ei­ner St­un­de wur­de Löff­ler vom Gar­chin­ger Tor­wart bei ei­nem Lauf­du­ell von den Bei­nen ge­holt und Mar­kus Rol­le ver­wan­del­te den fäl­li­gen Elf­me­ter si­cher zum 1:1-Aus­gleich. Nur acht Mi­nu­ten spä­ter ge­lang Atay nach ei­nem se­hens­wer­ten An­griff über Rol­le und Löff­ler das 2:1. Mit dem Rü­cken zum Tor nahm er den Ball an, dreh­te sich ge­schickt und häm­mer­te den Ball in die Ma­schen. Die Stätz­lin­ger In­nen­ver­tei­di­ger Mit­ter­mai­er und Wasch­kut hat­ten über die ge­sam­te Spiel­zeit Gar­chings Go­al­get­ter Adofo im Griff. Die Ent­schei­dung dann in der 82. Mi­nu­te: Rol­le sorg­te nach ei­nem Eck­ball per Kopf für das be­ru­hi­gen­de 3:1. Nach­dem Utz ei­ne gu­te Kon­ter­chan­ce aus­ließ und Gar­chings Ka­pi­tän Ma­xi­mi­li­an Hölzl nach ei­ner Gelb-Ro­ten Kar­te vor­zei­tig zum Du­schen ge­schickt wur­de, plät­scher­te die Be­geg­nung dem Schluss­pfiff ent­ge­gen. Am En­de war es ein ver­dien­ter Stätz­lin­ger Sieg, der auf­grund der lan­gen Ver­letz­ten­lis­te hoch ein­zu­schät­zen ist. Stätz­ling Bau­mann, Mit­ter­mai­er, Löff­ler (70. Weh­ren), Rol­le, Atay, Hör­mann, Reintha­ler (46. T. Heckmeier), Utz, La­mei­ra, Wasch­kut, Sem­ke – To­re 1:0 Ull­mann (47.), 1:1 Rol­le (60./FE), 1:2 Atay (68.), 1:3 Rol­le (82.) – Schieds­rich­ter Chris­ti­an Keck (Er­ding) – Gelb-Rot Hölzl (Gil­ching/89.) – Zu­schau­er 250

Fo­to: Pe­ter Kleist

Mar­kus Rol­le (Mit­te) war mit sei­nen bei­den To­ren maß­geb­lich am Stätz­lin­ger Sieg in Gil­ching be­tei­ligt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.