So ste­hen Sie rich­tig

Ver­hal­ten im Stau

Friedberger Allgemeine - - Kfz-börse -

In den Som­mer­fe­ri­en dro­hen be­son­ders lan­ge Staus. Der ADAC er­klärt, was Fah­rer be­ach­ten müs­sen, wenn auf der Stra­ße Still­stand herrscht – und wie teu­er ein et­wai­ges Ver­ge­hen kom­men kann.

Für Ein­satz­wa­gen müs­sen Fah­rer ei­ne Ret­tungs­gas­se frei­ma­chen. An­dern­falls wird ein Buß­geld von 20 Eu­ro fäl­lig.

Oh­ne Frei­sprech­ein­rich­tung dür­fen Fah­rer nicht zum Han­dy grei­fen – das gilt auch im Still­stand, so­lan­ge der Mo­tor läuft. Sonst dro­hen 60 Eu­ro Buß­geld und ein Punkt in Flens­burg.

Das Be­tre­ten der Fahr­bahn ist ver­bo­ten. Es ist nur im Not­fall zum Si­chern ei­ner Un­fall­stel­le er­laubt – nicht aber, um et­wa ei­ne Not­durft zu ver­rich­ten oder ein Kind zu wi­ckeln. Hier­für wird ein Buß­geld von 10 Eu­ro fäl­lig.

Ste­hen Fahr­zeu­ge auf der lin­ken Spur oder fah­ren nicht schnel­ler als 60 km/h, dür­fen an­de­re auch rechts über­ho­len. Al­ler­dings dür­fen sie höchs­tens 20 km/h schnel­ler sein als die Au­tos links von ih­nen. Ste­hen die Au­tos, darf man mit höchs­tens 20 km/h rechts vor­bei­fah­ren. An­sons­ten dro­hen 100 Eu­ro Stra­fe und ein Punkt in Flens­burg.

Mo­tor­rad­fah­rer dür­fen sich nicht zwi­schen den Au­tos vor­ar­bei­ten. Sie müs­sen mit 100 Eu­ro Stra­fe und ei­nem Punkt rech­nen.

Ta­bu ist es, am Stau vor­bei auf dem Sei­ten­strei­fen zur nächs­ten Aus­fahrt oder zum nächs­ten Park­platz zu fah­ren. Hier ris­kie­ren Fah­rer 75 Eu­ro Buß­geld und ei­nen Punkt in Flens­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.