Von we­gen Han­dy

Bei der Stadt­rand­er­ho­lung der Ar­bei­ter­wohl­fahrt er­le­ben Kin­der span­nen­de Aben­teu­er. Elek­tro­ni­sches Spiel­zeug ist nicht er­laubt

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg | Kissing - VON HEI­KE JOHN Fo­to: Hei­ke John

Kis­sing/Me­ring Es gibt sie noch: Kin­der, die mit­ein­an­der aus­ge­las­sen über die Wie­se tol­len, mit ei­nem Kar­ten­spiel zu­sam­men­sit­zen oder vol­ler Be­geis­te­rung bas­teln. Wer an­ge­sichts von Po­ké­mon­fie­ber und On­li­ne­spie­len den Glau­ben an Spiel­spaß aus frü­he­ren Zei­ten ver­lo­ren hat, kann sich der­zeit bei der Stadt­rand­er­ho­lung der Ar­bei­ter­wohl­fahrt ei­nes Bes­se­ren be­leh­ren las­sen.

Seit der ers­ten Fe­ri­en­wo­che ver­brin­gen mehr als 40 Kin­der ih­re Frei­zeit im Alt­heg­nen­ber­ger Sport­zen­trum. Die vier­zehn­tä­gi­ge Stadt­rand­er­ho­lung ist ei­ne ab­so­lut han­dy­freie Zo­ne, und auch al­le Ar­ten von elek­tro­ni­schen Spie­len sind nicht er­laubt. Wie viel Spaß es ma­chen kann, ge­müt­lich mit der Freun­din auf der Iso­mat­te zu lie­gen und Quar­tett zu spie­len, in der Turn­hal­le an den Rin­gen akro­ba­ti­sche Übun­gen aus­zu­pro­bie­ren oder ein­fach über das groß­zü­gi­ge Ge­län­de des Sport­zen­trums Alt­heg­nen­berg zu to­ben, er­fah­ren der­zeit die Ta­ges­gäs­te der AWO-Stadt­rand­er­ho­lung.

Zwei Wo­chen lang stei­gen die Kin­der im Al­ter von sechs bis elf Jah­ren je­den Werk­tag mor­gens ge­gen acht Uhr in den Bus und wer­den von ih­ren Wohn­or­ten in Ried, Hör­manns­berg, Me­ring oder Kis­sing nach Alt­heg­nen­berg ge­bracht. Dort er­le­ben sie nicht nur viel Spiel­spaß und span­nen­de Aben­teu­er, son­dern wer­den auch vom Früh­stück bis zum Abend­es­sen ver­kös­tigt und tref­fen ge­gen 18 Uhr wie­der zu Hau­se ein. „Hier in Alt­heg­nen­berg sind wir schon das 15. Jahr, die Maß­nah­me selbst gibt es be­reits seit über 60 Jah­ren“, er­klärt der Kis­sin­ger AWO-Vor­sit­zen­de Gün­ter Vogt. Ge­mein­sam mit sei­nem Kol­le- gen Ja­ro­mir Pro­chaz­ka von der AWO Me­ring be­such­te er die Kin­der. Zu­sam­men rich­te­ten sie ei­nen Dank an ih­re Ge­mein­den, die sich mit ei­nem Zu­schuss an der Maß­nah­me be­tei­li­gen, so­dass es für die El­tern nicht zu teu­er wird. Der Auf­ent­halt ei­ni­ger Kin­der wird auch durch die Kar­tei der Not, das Le­s­er­hilfs­werk un­se­rer Zei­tung, fi­nan­zi­ell un­ter­stützt. Mit­ge­bracht hat­ten die Her­ren von der AWO auch Kis­sings Bür­ger­meis­ter Man­fred Wolf, der den Kin­dern mit Gum­mi­bär­chen und Eis­gut­schei­nen den Auf­ent­halt ver­süß­te. Schließ­lich sind ja Fe­ri­en, und auch die Wirts­leu­te Sil­via und Fred­dy Lang ge­hen mit ih­rem Es­sens­an­ge­bot ger­ne auf die Kin­der­wün­sche ein. „Ich mag am liebs­ten die Ge­mü­se­sup­pe, da drin ist al­les noch so schön kna­ckig“, schwärm­te Ele­na. Die Zehn­jäh­ri­ge kennt den Spei­se­plan ganz gut, schließ­lich ist sie be­reits zum vier­ten Mal bei der Stadt­rand­er­ho­lung mit von der Par­tie. Seit ver­gan­ge­nem Jahr darf auch Ele­nas sie­ben­jäh­ri­ger Bru­der mit­fah­ren. In die­sem Jahr gibt es aber auch wie­der sehr vie­le neue Kin­der, und die müs­sen sich erst wie­der ein­ge­wöh­nen und den Ablauf ler­nen. „Denn ein paar Re­geln ha­ben wir schon, sonst klappt das Zu­sam­men­sein nicht rei­bungs­los“, er­klärt Le­ni Mayr. Die 19-Jäh­ri­ge, die an der Hoch­schu­le Co­burg Ge­sund­heits­för­de­rung stu­diert, lei­tet in die­sem Jahr die Stadt­rand­er­ho­lung. Ihr zur Sei­te ste­hen vier wei­te­re en­ga­gier­te jun­ge Leu­te, dar­un­ter auch Sa­b­ri­na Pohl. Die 28-jäh­ri­ge So­zi­al­päd­ago­gin und drit­te Vor­sit­zen­de der Kis­sin­ger AWO-Orts­grup­pe war für die Fe­ri­en­maß­nah­me in den ver­gan­ge­nen sechs Jah­ren ver­ant­wort­lich und ist aus zeit­li­chen Grün­den nur ta­ge­wei­se mit von der Par­tie. Das Pro­gramm für die zehn Ta­ge Auf­ent­halt ver­spricht viel Ab­wechs­lung und Fe­ri­en­spaß. Es wer­den Trom­meln ge­bas­telt, es gibt ei­ne Schnit­zel­jagd, und auch der be­lieb­te Ausflug in den Wild­park Po­ing wird wie­der an­ge­bo­ten. Neu sind die Mit­mach­an­ge­bo­te ei­ner Tanz­leh­re­rin aus Bo­bin­gen, der Work­shop ei­nes Rie­der Fuß­ball­trai­ners und die Fahrt zum Wald­wip­fel­pfad in Scheidegg.

Ab­schluss Die Ab­schluss­fei­er der Stadt­rand­er­ho­lung für Kin­der und El­tern fin­det am Sonn­tag, 9. Ok­to­ber, um 15 Uhr in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te in der Kis­sin­ger Blu­men­stra­ße 9 statt. Zu­dem sind al­le an der Stadt­rand­er­ho­lung teil­neh­men­den Kin­der am 5. No­vem­ber zu ei­nem Ki­no­be­such in Kö­nigs­brunn ein­ge­la­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.