Plün­de­rung geht wei­ter

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Wie soll die Er­de das ver­kraf­ten?“(Po­li­tik) vom 9. Au­gust: Der „Erd­über­las­tungs­tag“führt zu den stets wie­der­keh­ren­den Re­fle­xen, näm­lich zu tie­fem Be­dau­ern und der For­de­rung nach ei­ner Sen­kung des Res­sour­cen­ver­brauchs so­wie zu mehr Nach­hal­tig­keit. Die Plün­de­rung des Pla­ne­ten hin­ge­gen wird wi­der bes­se­res Wis­sen und ent­ge­gen aller War­nun­gen un­be­irrt fort­ge­setzt. Wä­re nur Deutsch­land die Be­mes­sungs­grund­la­ge, wä­ren be­reits am 29. April sämt­li­che Res­sour­cen ver­braucht ge­we­sen. Was lehrt uns das? Die Ver­ant­wort­li­chen in Po­li­tik, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft sind, den drei Af­fen gleich, mit Blind­heit, Taub­heit und Sprach­lo­sig­keit ge­schla­gen. Wenn es noch ir­gend­wie gut wer­den soll, dann brau­chen wir die Wei­ter­ent­wick­lung der so­zia­len zur öko­lo­gisch-so­zia­len Markt­wirt­schaft, ei­ne öko­lo­gisch-so­zia­le Steu­er- und Ab­ga­ben­re­form, wel­che den Res­sour­cen­ver­brauch be­steu­ert und die mensch­li­che Ar­beit von Ab­ga­ben ent­las­tet. Die Öko­lo­gie muss zur Öko­no­mie des 21. Jahr­hun­derts wer­den. Und dies al­les, da­mit der Erd­über­las­tungs­tag 2017 nicht schon Mit­te Ju­li „ge­fei­ert“wer­den, son­dern sich in den kom­men­den Jah­ren die über­le­bens­not­wen­di­ge Wen­de voll­zie­hen kann. Ga­b­rie­la Schim­mer-Gö­resz, Os­ter­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.