Kult neu auf­ge­legt

We­gen Po­ké­mon ist Nin­ten­do zur Zeit in aller Mun­de. Grund sind aber nicht nur die Ta­schen­mons­ter, son­dern ei­ne Rück­kehr

Friedberger Allgemeine - - K!ar.text -

Aichach-Friedberg Der Ja­pa­ner Fu­sa­ji­ro Ya­mau­chi, Grün­der des heu­ti­gen Vi­deo­spiel-Un­ter­neh­mens Nin­ten­do, hät­te 1889 wohl nie ge­dacht, was aus sei­ner Fir­ma wer­den wür­de. Da­mals, En­de des 19. Jahr­hun­derts, stell­te Ya­mau­chi so­ge­nann­te Blu­men-Kar­ten her, ja­pa­ni­sche Spiel­kar­ten. Es ist die Ge­burts­stun­de des Un­ter­neh­mens, das Vi­deo­spiel­fans Su­per Ma­rio oder The Le­gend of Zel­da in die Wohn­zim­mer ge­zau­bert hat. Doch bis zur ers­ten Heim­kon­so­le soll­te es noch et­was dau­ern.

Erst 1984 er­schien das „Fa­mi­com“-Sys­tem in Ja­pan. „Fa­mi­com“steht für „Fa­mi­ly Com­pu­ter“, wur­de aber bei der Markt­ein­füh­rung in den USA in „Nin­ten­do En­ter­tain­ment Sys­tem“(NES) um­be­nannt. Ei­ne Er­folgs­ge­schich­te be­ginnt, denn mit „Su­per Ma­rio Bros.“er­schien ein Spiel, das sich mil­lio­nen­fach ver­kauf­te. Ein gut er­hal­te­nes Ex­em­plar kos­tet auf eBay heu­te meh­re­re hun­dert Eu­ro.

Dem­ent­spre­chend groß war der Ju­bel und der Auf­schrei der Sze­ne, als Nin­ten­do vor we­ni­gen Wo­chen an­kün­dig­te, das NES neu auf­zu­le­gen. Am 11. No­vem­ber ist es so­weit, dann er­scheint das „Nin­ten­do Clas­sic Mi­ni“zum Preis von knapp 70 Eu­ro in hie­si­gen Ge­fil­den. Die Mi­ni­kon­so­le ver­fügt über ei­nen HDMI-An­schluss für den Fern­se­her und bie­tet Platz für zwei Con­trol­ler. Au­ßer­dem sind auf der Fest­plat­te 30 Spie­le vor­in­stal­liert. Da­mit war es dann aber auch. Auf­grund des ge­schlos­se­nen Sys­tem, das zu­dem über kei­ne In­ter­net­ver­bin­dung ver­fügt, kön­nen kei­ne neu­en Spie­le in­stal­liert oder her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Der An­sturm auf die Ge­rä­te war im In­ter­net in­des im­mens: In­ner­halb kür­zes­ter Zeit war die Kon­so­le auf vie­len Sei­ten aus­ver­kauft. Und das vier Mo­na­te vor dem Er­schei­nungs­tag.

Nach Po­ké­mon Go ist das der nächs­te er­folg­rei­che Schach­zug des ja­pa­ni­schen Un­ter­neh­mens, das vie­le schon tot­ge­sagt hat­ten. Zu schlecht lie­fen die Ver­käu­fe der Wii-U-Kon­so­le in letz­ter Zeit und zu groß schien der Vor­sprung von So­nys Play­s­ta­ti­on 4 und Mi­cro­softs Xbox One auf dem Vi­deo­spiel­markt. Mit sei­ner Neu­ori­en­tie­rung scheint sich Nin­ten­do aber auf dem rich­ti­gen Weg zu be­fin­den.

Fo­to: pic­tu­re al­li­an­ce / dpa

Nach Po­ké­mon Go hat das ja­pa­ni­sche Un­ter­neh­men Nin­ten­do schon den nächs­ten Trend ge­plant: die Rück­kehr der NES-Kon­so­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.